Dirigieren

Wie zähmt man Chor, Ensemble und Orchester?

Das erfahren Sie im neuen Lehrgang Dirigieren und in der Weiterbildung für Dirigenten TAOC – The Art of Conducting.

Lehrgang Dirigieren

Der Lehrgang für Dirigieren richtet sich an MusikerInnen und SängerInnen, die sich grundlegende Kenntnisse im Bereich Dirigieren aneignen möchten. Der Lehrgang ist genreübergreifend konzipiert und daher für TeilnehmerInnen aus den Bereichen Chor, Blasmusik und Sinfonieorchester gleichermaßen geeignet.

Die Ausbildungsdauer des Lehrgangs beträgt 4 Semester, wovon 2 Semester in Basis und 2 Semester in Fortschritt zu absolvieren sind.

zum Curriculum

Kosteninformation Lehrgang Dirigieren


Weiterbildung für DirigentInnen

Wer über Grundkenntnisse des Dirigierens verfügt und bereits ein Orchester oder ein Ensemble leitet, findet in den Modulen TAOC – The Art of Conducting die notwendige Unterstützung für den Weg als DirigentIn. TAOC möchte Dirigenten
in ihren individuellen Stärken fördern, deren persönliche Kompetenzen herausfiltern und diese weiterentwickeln.

Folder als Download

  • Inhalt
  • Termine | Buchen
  • Dozenten
Jetzt Buchen

TAOC The Art of Conducting


22.02.2019 - 24.02.2019
Ossiach

Die Praxismodule TAOC The Art of Conducting sind verpflichtender Teil des Lehrgangs Dirigieren und können auch als Einzelveranstaltung gebucht werden!

 

Ziele ǀ Anliegen:
TAOC vermittelt das Fach Dirigieren effizient und vor allem praxisorientiert mit den Mitteln des 21. Jahrhunderts. Im Fokus steht die Philosophie von TAOC, dass Komponist, Dirigent, Chor und /oder Orchester (Musiker) nicht ohne einander existieren können und Musik (nach Celibidache) als adäquate Kunstform ausschließlich durch eine Synergie dieser drei individuellen Präsenzen entstehen kann.

 

Referent Tristan Uth: "Ziel ist es, das was Du mit Liebe und Hingabe als Deine eigene Art des Musizierens erlebst, mit Leichtigkeit und Freude Deinen Ensembles und dem Publikum erfahrbar zu machen und zu teilen."

 

Inhalte:

Inhalte sind Grundlagen der Dirigiertechnik, Schlagbilder und Formen von TAOC, methodisch/didaktische Ansätze, Organisation und Selbstmanagement, Partituranalyse einmal anders, Schulung der Führungspersönlichkeit Dirigent, Einzelcoaching, Dirigierpraxis. 

 

Zielgruppen:
Wer bereits einen Chor, ein Orchester oder ein Ensemble leitet bekommt hier die notwendige Unterstützung, um eigenständig und zielsicher den Weg als Dirigent zu finden und zu gehen. 

 

Voraussetzungen:

Dirigier-Erfahrung und Leitung eines Chores, Ensembles (Bläser, Streicher, etc.) oder Orchesters.

 

Mit der Anmeldung bekannt zu geben ist:

  • Ensemble/Chor/Orchester, das man leitet
  • Instrument(e), das (die) man spielt

Referent:

Tristan Uth

 

Die Weitbildung kann sowohl aktiv als auch passiv besucht werden!

 

Es gelten die AGBs der CMA Carinthischen Musikakademie Stift Ossiach.

 

Bei Stornierungen nach Anmeldeschluss wird ausschließlich der gesamte Kursbeitrag verrechnet.

 

Programm als PDF herunterladen


Der Termin wurde zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

Merkliste öffnen

TAOC The Art of Conducting

22.02.2019 - 24.02.2019
Min. 12 // Max. 30 Plätze verfügbar
mehr als 8
pro Modul: 450,- Euro
Passive Teilnahme: 180,- Euro
erm. Preis: 250,- Euro


// Anmeldeschluss
10 Tage vor Kursbeginn

// Veranstalter
CMA Ossiach
Tel.: +43 4243 / 45 594

Dozenten

// Tristan Uth

Tristan Uth, geb.1987, freischaffender Dirigent und Komponist, dirigiert zahlreiche Orchester und Chöre in ganz Europa. Er arbeitete bereits im Alter von 24 Jahren als Assistent von GMD Dirk Kaftan am Theater Augsburg wo er sich die Frage stellte, wie es mit dem Musizieren und der musikalischen Bildung in Zukunft weitergehen wird. Seither beschäftigt er sich hauptsächlich mit der philosophischen Auseinandersetzung «Was ist Musik» und versucht neue Wege für den Beruf des/der Dirigenten/Dirigentin zu gehen. Die Dirigierausbildung "TAOC-The Art of Conducting, Der Dirigent im 21. Jahrhundert" ist ein Resultat daraus.

Tristan Uth: »Ziel ist es, das was Du mit Liebe und Hingabe als Deine eigene Art des Musizierens erlebst, mit Leichtigkeit und Freude Deinen Ensembles und dem Publikum erfahrbar zu machen und es somit mit deinen Mitmenschen zu teilen.«

Studierte Tuba bei Lothar Uth, Dirigieren bei Maurice Hamers an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg, Dirigieren mit Schwerpunkt Komposition an der Universität Augsburg bei Maurice Hamers und Alexander Comitas sowie Komposition bei Herbert Willi am Vorarlberger Landeskonservatorium.

Neben seiner Tätigkeit als Orchesterdirigent der gängigsten Orchesterformen (Sinfonieorchester, Symphonisches Blasorchester und Brass Band) widmet er seine Aufmerksamkeit dem eigenen Erschaffen von Musik als Komponist. Sein größtes Ziel ist es, Musik als Einheitserfahrung für Ausführende und Publikum gleichermaßen erlebbar zu machen.

Als Dirigent war er beim Dirigentenwettbewerb des World Music Contest (WMC) in Kerkrade und beim renommierten «European Conductors Competition 2011» im schweizerischen Montreux (2011), bei denen er jeweils den 2. Preis erlangte, erfolgreich und erreichte den 1. Preis am Certamen Internacional de Bandas de Musica 2015 in Valencia, Spanien, mit der Stadtmusik St.Gallen.

Seine aktuellen Tätigkeiten: Brassband Büsserach, Stadtmusik St.Gallen, Brassband Fricktal Musikgesellschaft Jenaz, Hochschule für Musik Augsburg, Philharmonie Erlangen, Alpen-Adria Jugendsinfonie.

Infos unter: www.tristanuth.com/


<>

Schnelle Anfrage

Suche

Newsletter

Merkliste