[cookies-overlay]

Erleben

Konzerte, Festivals und Veranstaltungen

Showing all 10 results

  • 2022

  • BENEFIZKONZERT
    Das Sinfonieorchester Lienz ist heuer zum ersten Mal in seiner 75-jährigen Geschichte zu Gast in Ossiach. Mit einem stimmungsvollen und abwechslungsreichen Programm mit Werken von Wagner, Dvorak, Offenbach, Ziehrer uvm. verzaubert der Osttiroler Klangkörper sein Publikum und macht diesen Sommerabend zu einem perfekten Ausklang nach einem Besuch beim Kunsthandwerksmarkt. Es wird musikalisch getanzt, geliebt und geschwärmt im wunderbaren Ambiente des Alban Berg Konzertsaals.

    Sinfonieorchester Lienz
    Gerald Mair, Dirigent

    Das Ausmaß der Verwüstung und die damit verbundenen Schicksalsschläge der Bewohner in den Gemeinden des Gegendtales, im Zuge des verheerenden Unwetters, haben uns sehr betroffen gemacht.  Musik verbindet, versteht und heilt und mit diesen Gedanken im Herzen, veranstalten wir am 13. August 2022 zusammen mit der Gemeinde Ossiach und dem Sinfonieorchester Lienz ein Benefiz-Sommernachtskonzert im Alban Berg Konzertsaal. Die Einnahmen gehen zur Gänze an die Unwetteropfer.

    Beginn: 20 Uhr

    Eintritt: Freiwillige Spende - die Einnahmen gehen zur Gänze an die Unwetteropfer der Gemeinden Treffen und Arriach.

    (c)Sinfonie Lienz

  • Mit dem Eröffnungskonzert "Night of Percussion" beginnt das Austrian Percussion Camp, bei dem großartige Künstler als Dozenten die gesamte Woche vor Ort sind und ihre Kenntnisse von Snare Drum, Mallets, Cajon, Frame Drum, Handpan, Drumset, Bodypercussion, Drumline, Songwriting und Chor mit Begeisterung und Akribie an die TeilnehmerInnen weitergeben.

    Die "Night of Percussion" präsentiert heuer eine sensationelle CARMINA BURANA.  Das Ensemble STUDIO PERCUSSION graz bringt als erstes Ensemble der Welt die Neuversion von Carl Orff's "Carmina Burana" für Solisten, Chor und Percussion orcheter (18 Schlagzeuger) auf die Bühne. Der CORO DEL FRIULI VENETIA GIULIA, der PROJEKTCHOR KÄRNTEN, der PROJEKTKINDERCHOR KÄRNTEN sowie die Solisten Christina Tschernitz (Sopran) und Leo Hutter (TENOR) bringen unter der Leitung von Ernest Hötzl ein monumentales Klangereignis in den Kärntner Sommer

    Karten erhältlich ab 15.5. bei Ö-TICKET oder shop.kleinezeitung.at/tickets
    30% Ermäßigung auf max 2 Karten pro Kleine Zeitung Vorteilsclubs-Mitgliedschaft

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz
    Tel.: +43 664 5242252
     www.studiopercussion.com 

  • Mit dem Konzert »Il grande finale« endet das Austrian Percussion Camp, bei dem großartige Künstler als Dozenten die gesamte Woche vor Ort waren und ihre Kenntnisse von Snare Drum, Mallets, Cajon, Frame Drum, Handpan, Drumset, Bodypercussion, Drumline, Songwriting und Chor mit Begeisterung und Akribie an die TeilnehmerInnen weitergegeben haben. Beim Abschlusskonzert präsentieren die TeilnehmerInnen das Erlernte.

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz
    Tel.: +43 664 5242252
    office@studiopercussion.com
     www.studiopercussion.com 

  • Infos folgen in Kürze

    www.grenzlandchor.at

  • Der leuchtende Klang des Venezolanischen Blechbläserensembles (VBE) 

    Die überschäumende Jugend verbindet sich mit der Erfahrung, die in 15 Jahren künstlerischer Laufbahn gesammelt wurde. Seit seiner ersten Generation hat sich das Venezolanische Blechbläserensemble als eines der wichtigsten jun-gen Ensembles in Venezuela etabliert. Es setzt sich aus den herausragendsten Musikern der Blechblasinstrumente und des Schlagzeugs des Nationalen Sys-tems der Jugend- und Kinderorchester und -chöre Venezuelas zusammen, die gleichzeitig ihre Rolle als Pädagogen in El Sistema festigen. 

    Im Jahr 2004 sprachen Maestro José Antonio Abreu und Thomas Clamor dar-über, ein akademisches Projekt zu entwickeln, das den Blechblasinstrumenten in Venezuela zu mehr Stärke verhilft, und beide beschlossen, mit der Arbeit an künstlerischen und Ausbildungsprojekten für das venezolanische Brass En-semble zu beginnen. Der Aufbau des Ensembles begann dann im Jahr 2004. Das VBE hat große Anerkennung als künstlerische Gruppe erlangt. Diese ba-siert auf einer spezialisierten akademischen Ausbildung und gewährleistet eine hohe interpretative Qualität und konstante künstlerische Leistung, die sich in der hohen Nachfrage nach Konzerten widerspiegelt.

    Programm 
    (moderiertes Konzert) 

    Giancarlo Castro - Gran Fanfare 

    Francisco de Paula Aguirre - Amalia 

    Pedro Elias Gutierrez - Alma Ilanera

    Joy Webb - Share my Yoke 

    Leonard Bernstein - Symphonic Dances from West Side Story

    - America

    - Fuge

    - Somewhere

    - Mambo

    Pause 

    Giancarlo Castro - Llegada de un noble Maestro 

    Juan Caldarella - Canaro en Paris 

    José Antonio Abreu - Tico Tico ( Solist: Tomas Medina, Trompete) E. Lecuona - Malaguena

    Felix Mendoza - Medley Venezolano (Atalaya Percussion Ensemble) Giancarlo Castro - Walking Faster 

    Felix Mendoza - Guerra de Secciones 

    (Änderungen vorbehalten)

    Foto (c)Carlos Vargas Ovalles

  • 30.09.

    Brass Generations - zwei Generationen ziehen an einem Strang. Die 10-köpfige Formation stammt aus Kärnten und besteht aus zwei eigenständigen Brass Quintetten.

    Das eine Ensemble – das „Austrian Brass Quintett HoViHoLoHoff“ besteht aus Uni-Professoren und Musikschullehrern und spielt schon seit mehreren Jahrzehnten Konzerte in höchster musikalischer Qualität. Sie prägten ihre Schüler und Studenten, das „BlechReiz BrassQuintett", schon seit deren Kindesbeiden. BlechReiz konzertiert nun auch schon seit über 10 Jahren als eigenständiges Ensemble und trat bereits auf vielen großen und namhaften Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum auf.

    Am 30.09.2022 steht das „BlechReiz BrassQuintett“ gemeinsam mit dem „Austrian Brass Quintet - HoViHoLoHoff“ als eine große Formation auf der Bühne. „Brass Generations“  nennt sich dieses 10-köpfige Blech-Ensemble, welches Ihnen mit Eigenkompositionen, –arrangements und einem voluminösem Brass-Sound einen einzigartigen Konzertabend bescheren wird.

  • Im Zuge des Brass-Herbstes findet auch der österreichische Blasmusikwettbewerb Stufe D am 08.10.2022 statt in dem sich Blasmusikkapellen aus allen österreichischen Bundesländern sowie aus Südtirol einem musikalischen Kräftemessen stellen. 

  • 9.10.

    Seit dem ersten Brass Herbst 2009 ist die Brass Band Kärnten fixer Bestandteil beim Carinthischen Brass Herbst in der CMA Stift Ossiach.

    Die Brass Band der Musikschulen des Landes Kärnten setzt sich vorwiegend aus Blechbläser- und Schlagwerklehrern der Musikschulen des Landes Kärnten sowie Musikstudenten zusammen. Sie wurde 2007 anlässlich einer Blechbläserfortbildung vom damaligen Fachgruppenleiter der Musikschulen des Landes Kärnten und Mitglied des Austrian Brass Quintetts HoViHoLoHoff, Robert Hofer gegründet. 2008 gestaltete die Brass Band das Eröffnungskonzert des Österreichischen Blasmusikwettbewerbes in Feldkirchen.

    Foto (c) Anton Possegger

     

  • Wir freuen uns, dass wir das Sinfonierorchester der Gustav Mahler Privatuniversität bei uns im Alban Berg Konzertsaal begrüßen dürfen:

    Programm

    Volksgut/Arr. Martin Fuchsberger:

    Immer wenn es Weihnacht wird

    Barbarazweige

    Auf, auf, es kommt der Tag

    Auf ihr Hirten

     

    Edward Elgar, Serenade für Streicher in e-moll, op. 20

    Richard Strauss, Serenade für Bläser-Ensemble, op. 7

    -- Pause --

    Joseph Haydn, Sinfonie Nr. 104, D-Dur, „Salomon“/„London“ 

     

    Foto (c) GMPU

  • 2023

  • Wir freuen uns, dass wir das Sinfonierorchester der Gustav Mahler Privatuniversität bei uns im Alban Berg Konzertsaal begrüßen dürfen:

    Programm

    Schubert-Rosamunde, Ouvertüre (Zauberharfe)

    Gordon Jacob - Konzert für Fagott und Streicher (Solistin: Bianca Schuster)

    -- Pause --

     

    Jean Sibelius, 5. Sinfonie

    Foto (c) GMPU