[cookies-overlay]

Erleben

Konzerte, Festivals und Veranstaltungen

Showing all 33 results

  • 2024

  • Der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die Freude am Musizieren und am musikalischen Wettstreit haben und etwas Besonderes in der Musik leisten wollen. Zahlreiche Preisträger von prima la musica haben die Musik zu ihrem Beruf gemacht und sind heute als Solisten, Orchestermusiker oder Musikpädagogen höchst erfolgreich tätig. Der Wettbewerb wird auf Landes- und Bundesebene durchgeführt. Die besten Teilnehmer der Landeswettbewerbe werden zum Bundeswettbewerb eingeladen, der heuer von 4. bis 8. März 2024 im Bundesland Kärnten stattfindet. Wertungskategorien:

    • Solistisch für Holzblasinstrumente (Blockflöte, Flöte, Oboe, Klarinette Fagott, Saxofon)
    • Blechblasinstrumente (Trompete/Flügelhorn, Horn, Euphonium/Tenorhorn, Posaune, Tuba)
    • Schlagwerk
    • Kammermusik für Klavier, Akkordeon, Streichinstrumente, Zupfinstrumente und Vokalensembles sowie Kammermusik in offenen Besetzungen
    • Komposition

    Sämtliche Vorspiele der Wettbewerbe sowie die Abschlussveranstaltung sind öffentlich zugänglich.  Alle weiteren Infos zum Wettbewerb hier.

    VERANSTALTER

    Musik der Jugend
    Land Kärnten
    lisa.leitich@ktn.gv.at
    www.musikderjugend.at

  • 11.03.
    19:00
    Anfragen

    Detailinfos

    Eine Show voller Energie und Emotionen mit Musik aus Star Wars, König der Löwen bis hin zu Queen, Toto und Michael Jackson.
    Ein unvergesslicher Abend im wundervollen Alban Berg Konzertsaal in der CMA Stift Ossiach!

    Tickets über ÖTicket: https://www.oeticket.com/event/brass-beats-cma-stift-ossiach-18070642/?affiliate=B38

  • Konzert der Polizeimusik Kärnten

    Freitag 22. März 2024 19.30 Uhr
    Alban Berg Konzertsaal

    Kartenverkauf bei den Musikerinnen und Musiker und an der Abendkassa

    KULINARIK-TIPP:
    Schmeckt wie daham - Genießen Sie ein dreigängiges Menü vor dem Konzert. Ein musikalischer Frühlingsabend mit besten Produkten der Kärntner Genussland-Produzenten. Infos hier

    Foto (c) LPD Kärnten

  • Abschlusskonzert der Musiker des Blasmusikforums 2024

    Eintritt frei!

  • Von 5. bis 7. April geht der "INTERNATIONAL DANCE CONTEST" in der CMA Stift Ossiach über die Bühne.

    Infos folgen 

     

  • A TRIBUTE TO FREDDY MERCURY

    Samstag 13. April 19 Uhr

    CMA Stift Ossiach

     

  • A TRIBUTE TO FREDDY MERCURY

    Sonntag 14. April 11 Uhr

    CMA Stift Ossiach

     

  • Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele aller Wertungsstufen (A,B,C,D,E) und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch" (Leistungsstufen A-D), die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind. Diese Schulungsveranstaltungen werden in den drei Regionen  Unter-, Mittel- und Oberkärnten zu Regionswertungsspielen zusammengefasst.

    Teilnahmeberechtigt zu den Regionswettbewerben sind Mitgliedsvereine des KBV sowie Mitgliedsorchester anderer Bundesländer und ausländischer Blasmusikverbände unter Einhaltung der Bestimmungen der Wertungsspielordnung. Jedes teilnehmende Orchester hat ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück vorzutragen. 

    Der Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ ist ein bekennendes Signal an die musikalischen Wurzeln der Blasmusiktradition. Er ist offen für alle Mitgliedsvereine und wird in die Regionskonzertwertungsspiele integriert . 

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

  • 25.04.
    10:00
    Anfragen

    Detailinfos

    EIN MITMACH-KONZERT FÜR KINDER DER ELEMENTAR SCHULSTUFE
    Ein Musikvermittlungsprojekt in Kooperation mit der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik.

    2024 widmet sich das GMPU Jazz Orchestra dem Thema „Jazz für Kinder“. Dabei wird das junge Publikum direkt ins musikalische Geschehen einbezogen
    und auf humorvolle Weise in die swingende Welt der Bigband-Musik eingeführt. Es wird dirigiert, getrommelt, getanzt und es werden sogar kleine Instrumente selbst gebaut und direkt ausprobiert.

    Ein Konzerterlebnis buchbar für Schulklassen der Elementar Schulstufe.
    Donnerstag, 25. April 2024 - Beginn: 10.00 Uhr

    BIG BAND! Ella liebt Jazzmusik über alles. Eines Tages erfüllt sich ihr sehnlichster Traum: Eine richtige Bigband mit glänzenden Trompeten, imposanten Posaunen, flotten Saxophonen und wildem Schlagzeug und sie ist mittendrin! Auch Ellas Freund Louis würde so gerne mitspielen, was ihm am Ende auch gelingt … Bei diesem Jazzkonzert werden große und kleine Kinder humorvoll und interaktiv in die swingende Welt der Bigbandmusik und ihrer Instrumente eingeführt.


    Mitwirkende:
    Projektleitung: Ass.-Prof. Julian Schunter (GMPU)
    Live-Musik GMPU Jazz Orchestra (Leitung: Reinhold Schmölzer)
    Schauspiel: Anna Russegger, Robert Grießner

  • TEILNEHMER

    Die besten Ensembles der Regionen qualifizieren sich für den Landeswettbewerb.

    Wertungskategorien:

    Zugelassen sind instrumentale Bläser- und Schlagwerkensembles in folgenden Besetzungen vom Duo bis zum Oktett: Kategorie Holzbläserensembles, Kategorie Blechbläserensembles, Kategorie Schlagwerkensembles, Kategorie gemischte Ensembles. Zusätzlich sind Philip-Jones-Besetzungen (4 Trompeten, 4 Posaunen, 1 Horn, 1 Tuba), ohne Schlagwerk, in der Kategorie Blechbläserensembles zum Wettbewerb zugelassen. Chorische Besetzungen und das Dirigieren der Ensembles sind nicht zulässig. Zugelassen sind ausschließlich Blas- und Schlagwerkinstrumente. Begleitinstrumente wie Klavier, Harfe etc. sind nicht möglich.

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

     

  • TANGO Festival Carinthia 2024

    21:00 - 23:00
    Konzert mit Bandonegro (POL) & Tangoshow - CMA Stift Ossiach, Alban Berg Konzertsaal
    23:00 - 03:00
    Milonga tradicional - DJ Vincenzo Marino (ITA), - CMA Stift Ossiach, Alban Berg Konzertsaal
  • Großartige Abschlussshow der Tanzakademie Tara Brauner

  • Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele aller Wertungsstufen (A,B,C,D,E) und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch" (Leistungsstufen A-D), die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind. Diese Schulungsveranstaltungen werden in den drei Regionen  Unter-, Mittel- und Oberkärnten zu Regionswertungsspielen zusammengefasst.

     Das punktehöchste Orchester der jeweiligen Kategorie aus jedem Regionskonzertwertungsspiel wird zum LandesKONZERTwettbewerb entsendet. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei PUNKTENÄCHSTEN Vereine (zum Punktehöchsten) zum LandesKONZERTwettbewerb nominiert.

     Der Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ ist ein bekennendes Signal an die musikalischen Wurzeln der Blasmusiktradition. Er ist offen für alle Mitgliedsvereine und wird in die Regionskonzertwertungsspiele und in den LandesKONZERTwettbewerb integriert . Im Jahr 2020 muss für alle Stufen als Pflichtstück ein Wiener Walzer aus der ÖBV-Selbstwahlliste gewählt werden.

    Je Region wird das Orchester mit der höchsten Punktezahl, unabhängig von der Leistungsstufe zum Landeswettbewerb entsandt. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei punktenächsten Vereine (zum Punktehöchsten) zum Landeswettbewerb nominiert.

    TERMINE

    Sa 20. und So 21. April 2024     Regionswettbewerb Mittelkärnten
    Fr 7. und Sa 8. Juni 2024   LandesKONZERTwettbewerb

     

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

  • Eröffnungskonzert der Klangwoche 60+

    Eintritt für Kursteilnehmer frei

    Karteninfos folgen

    Beginn: 19:30 Uhr

     

     

  • Abschlusskonzert der Klangwoche 60+ "Concerto nel pomeriggio"

    Eintritt frei!
    Beginn: 16:00 Uhr

  • Sonntag. 29. Juni 2024

    MGV Ossiach Konzert mit CD Präsentation

     

  • 30.06.

    Die Valeina Dance Academy lädt zur traditionellen Schuljahresabschlussshow in den Alban-Berg Konzertsaal des Stifts Ossiach. Ca 150 AkteurInnen im Alter von 4-74 Jahren werden zu sehen sein, wenn sich alle Unterrichtstänzer und die Meisterschaftstänze des aktuellen Schuljahres präsentieren. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreicher Dance-Mix aus Ballett, Jazz, Modern, Step, HipHop und Breakdance Shows. Die Valeina Dance Champions tanzten heuer zum 21.Mal auf internationalen Meisterschaftsbühnen. Die Erfolgstänze der European Championships 2024 in Musical und Showdance werden live on stage präsentiert und geehrt. Die Zuseher können sich also auf ein tolles Tanzspektakel freuen!! 

    VERANSTALTER:

    Valeina Dance Academy

     

  • Infos folgen

    VERANSTALTER

    austrian arts sessions 
    Tel.: +43 650 8802855 
    office@austrian-arts-sessions.org 
    www.austrian-arts-sessions.org

  • Infos folgen

    VERANSTALTER

    austrian arts sessions 
    Tel.: +43 650 8802855 
    office@austrian-arts-sessions.org 
    www.austrian-arts-sessions.org

  • Sommerkurs Flöte Dozentenkonzert

    Eintritt frei

    Beginn 20 Uhr

    Informationen folgen

  • Das exklusive Eröffnungskonzert der Pop.Nonstop Academy.
    GREGOR MEYLE performt mit großer Band.
    Stehplatzkonzert. Keine Sitzplatzreservierungen möglich.

    „Träume kommen und gehen und bleiben, wie Wellen auf dem Meer. Manchmal werden sie Wirklichkeit, nur daran zu glauben fällt oft schwer.“ Kaum eine Textzeile beschreibt den Werdegang von Singer Songwriter Gregor Meyle besser als diese Einstiegsworte zu seinem Song „Warum sich träumen lohnt“ vom inzwischen 7. Studiowerk. Der charmante Musiker mit Gitarre, Brille und Hut macht auch mit diesem Album wieder klar, er ist gekommen, um zu bleiben. Auch wenn seine Fans dieses Mal etwas länger warten mussten. Im Sommer nimmt er die Songs vom brandneuen Album „Individualität“ nun endlich mit auf Tour. 

    Wenn Gregor Meyle und seine Band aus lauter Champions League Musikern auf die Bühne treten, springt der Funke sofort über. Die Zuschauer spüren die echte Freude, mit der alle Musiker bei der Sache sind. Diese Begeisterung reißt alle im Publikum mit. Kein Wunder, denn sie spielen über zwei Stunden lang handgemachte Musik mit spürbarer Leidenschaft. Keine Specialeffekte nötig. Wer schon einmal dabei war, weiß, es gibt Optimus, gute Laune und echte Intimität, egal wie klein oder groß der Rahmen der Veranstaltung auch sein mag. Wer einmal da war, kommt immer wieder denn: Keiner ist wie Gregor Meyle.

    Über Gregor Meyle
    Viele kennen Gregor Meyle erst seit der ersten Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, seine treue Fangemeinde hat er sich jedoch in hunderten Live-Auftritten in Clubs, Stadthallen und auf großen Open-Air-Bühnen erspielt. Außerdem schaffte er es als Drache bei „The Masked Singer“ in die Finalshow. Für seine Studioalben „New York-Stintino“ und „Meile für Meyle“ auf dem eigenen Label Meylemusic, bekommt er Gold-Awards. Mit „Meylensteine“ erhält er bei Vox eine eigene und erfolgreiche TV-Sendung und er hat inzwischen mehr als eine Viertelmillion begeisterte Konzertbesucher, einen Echo und einen Deutschen Fernsehpreis zu verbuchen. Es folgen ein weiteres eigenes Abendprogramm „Playlist of my Life“ und zuletzt führt er als Gastgeber gemeinsam mit Jeanette Biedermann durch die neue ARD-Show „Your Songs“, in der er bereits Robbie Williams küssen durfte und in 2023 dessen ehemaligen Bandmitglieder Take That, sowie Ronan Keating begrüßte. 

    PRÄSENTIERT VON

  • Das Sinfonieorchester Lienz ist heuer zum dritten Mal in seiner 75-jährigen Geschichte zu Gast in Ossiach. Mit einem stimmungsvollen und abwechslungsreichen Programm verzaubert der Osttiroler Klangkörper sein Publikum.

    Beginn: 20:00 Uhr
    Dauer: ca 1,5 Stunden ohne Pause mit Moderation

    Eintritt: Freiwillige Spende

    Die Künstler 
    Das Sinfonieorchester Lienz blickt mittlerweile auf eine 75-jährige Geschichte zurück. Mit seinen bis zu 70 Musikerinnen und Musikern gestaltet es jährlich mehrere große Orchesterkonzerte mit Werken aus den unterschiedlichsten Musikepochen. Das Orchester ist fester Bestandteil des Lienzer Kulturlebens. Im weiten Umkreis bis Oberkärnten und Südtirol ist es der einzige Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, symphonische Literatur in seiner originalen Form zu pflegen und wiederzugeben. 

    Das Sinfonieorchester Lienz fühlt sich der Förderung der Jugendarbeit verpflichtet. 

    Maestro Gerald Mair dazu: „Junge Menschen an die Musik heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen, ist uns immerwährendes Anliegen und gleichermaßen Freude. Wir sind stolz, erneut eine Vielzahl junger Musiker für die Mitwirkung in unserem Sinfonieorchester gewonnen zu haben.“ 

    Maestro Gerald Mair 
    Bereits im Alter von 20 Jahren wurde Gerald Mair zum Chefdirigenten des Sinfonieorchesters Lienz ernannt. Seine musikalische Ausbildung begann er am Klavier im 7. Lebensjahr. Dem schloss sich im Alter von 13 Jahren eine weitere Ausbildung an der Musikschule Lienzer Talboden an. Der Kontrabass wurde dann zu seinem Hauptinstrument. 

    Es folgte ein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Gerald Mair belegte dort die Studienfächer Kontrabass, Dirigieren, Pädagogik und Kulturmanagement. Gemeinsam mit Mitgliedern der Klangvereinigung Wien erlernte er, musikalische Werke im Wiener Klangstil zu interpretieren. Ein zusätzliches, vertiefendes Dirigierstudium bei Manfred Huss führte ihn in die Lehre des berühmten Dirigierprofessors Hans Swarowskys ein. Mair assistierte in diesem Zusammenhang bei zahlreichen Konzerten und CD-Produktionen der Haydn Sinfonietta Wien, welche auf historischen Instrumenten musiziert. Die damit vermittelte historische Aufführungspraxis prägte Mair besonders. Angeleitet von Alois Glaßner, künstlerischer Leiter des Salzburger Bachchores, und Johannes Hiemetsberger, Gründer und künstlerischer Leiter des Chorus sine nomine, setzte er sich mit Methodik und Praxis der Chorleitung auseinander. Als Musikpädagoge entwickelt Gerald Mair Lehrmodule und Workshops, die darauf orientieren, die jüngere Generation an die klassische Musik heranzuführen. 

     

  • 18.08.

    Informationen ab Jänner 2024

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz
    Tel.: +43 664 5242252
     www.studiopercussion.com 

  • Mit dem Konzert »Il grande finale« endet das Austrian Percussion Camp, bei dem großartige Künstler als Dozenten die gesamte Woche vor Ort waren und ihre Kenntnisse von Snare Drum, Mallets, Cajon, Frame Drum, Handpan, Drumset, Bodypercussion, Drumline, Songwriting und Chor mit Begeisterung und Akribie an die TeilnehmerInnen weitergegeben haben. Beim Abschlusskonzert präsentieren die TeilnehmerInnen das Erlernte.

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz
    Tel.: +43 664 5242252
    office@studiopercussion.com
     www.studiopercussion.com 

  • Infos folgen

    VERANSTALTER

    austrian arts sessions 
    Tel.: +43 650 8802855 
    office@austrian-arts-sessions.org 
    www.austrian-arts-sessions.org

  • 13.09.

    Elias Keller präsentiert ein fesselndes Konzert, welche das Publikum mitnimmt auf eine Reise durch verschiedene Epochen und Stile. Neben seiner eigenen Improvisation über ein vorgegebenes Thema wird das Programm durch Werke von Schumann, Chopin, Strauß, Mozart, Liszt und Gulda ergänzt, sowie durch Elias' eigene Kompositionen, die seine künstlerische Vielfalt und Virtuosität zum Ausdruck bringen.

    Elias Keller, Pianist und Komponist mit Konzertimprovisation wurde am 5. September 2007 in Villach/Kärnten geboren. Seine musikalische Reise begann früh, seine Hingabe und Liebe für die Musik ist von Nelson Mandelas Zitat geprägt: „Jeder kann über sich hinauswachsen, wenn er es mit Hingabe und Leidenschaft tut!“.

    Schon in jungen Jahren zeigte Elias außergewöhnliches Klaviertalent und erlangte früh Anerkennung. Er studierte am Precollege der Universität Mozarteum und widmet sich unter Anleitung der Pianistin Prof. Galina Vracheva auch der Konzertimprovisation und Komposition. Elias absolviert derzeit auch ein Dirigierstudium an der Gustav Mahler Privat Universität in Klagenfurt.

    Elias hat zahlreiche internationale Wettbewerbe gewonnen und trat weltweit als Solist und Kammermusiker auf, darunter mit renommierten Musikern wie Jan Vogler und Elina Garanca.

    Abgesehen von seiner Bühnenpräsenz war Elias in verschiedenen TV-Shows zu sehen und spielte die Rolle des jungen Franz Liszt im Film "Beethoven X/AI". Er hat bereits zwei CDs veröffentlicht, darunter sein hochgelobtes Soloalbum "Tir n´a Noir".

    Für die kommende Saison plant Elias weitere Aufnahmen, die ein breites Spektrum von klassischer Literatur über moderne Musik bis hin zu Jazz, Crossover und eigenen Kompositionen umfassen.

    Karten:
    28 Euro Erwachsene
    19 Euro Jugendliche/Studenten

  • 27.09.
    19:30
    Ab € 23

    Detailinfos

    "The Sound of Austria" 

    Auf eine spannende Reise durch die Alpen und Täler der österreichischen Musiklandschaft begeben wir uns am 27. September mit dem österr. Ensemble "Brass Boys.

    Die sechs jungen Künstler spielen seit mehr als 15 Jahren gemeinsam im Ensemble, haben miteinander große Erfolge bestritten und sind mittlerweile zu wahren Vorbildern in der Brass- und Blasmusikszene herangewachsen. Ihre Performances stehen immer für hochwertige Interpretationen, ausgelassene Spielfreude und für eine gehörige Portion frechen, jugendlichen Charme. Der Konzerttitel “The Sound of Austria“ verspricht das was Österreich auszeichnet: die kulturelle Vielfalt. Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz von Suppè, Bernhard Vierbach und einer Uraufführung von Jakob Gruchmann werden unter anderem dargeboten. Allen Zuhörer:innen steht  ein abwechslungsreicher Abend voller mitreißender Momente und musikalischen Highlights bevor.

    Die Brass Boys freuen sich darauf, Ihnen einen feinen Abend zu bescheren und Sie mit ihrer einzigartigen Performance zu begeistern. Seien Sie Teil dieses besonderen Konzertabends und lassen Sie sich von "The Sound of Austria" verzaubern!

    Tickets:
    Normalpreis Erwachsene 33 Euro
    Jugendliche/Studenten 23 Euro

  • 27.09. - 25.10.

    Holen Sie sich den Brass Pass für alle Konzerte gleich online oder direkt bei uns im Büro CMA Stift Ossiach (Keine Reservierungen). 

    HEILIG´S BLECHLE. 
    DER BRASS HERBST IST WIEDER DA!

    Vom 27. September bis 25. Oktober 2024 lässt das beliebte CMA-Festival wieder mit vielen bekannten Namen aufhorchen, bietet aber auch jungen Talenten eine breite Bühne. Seit 2009 treffen sich die Stars der internationalen Musikszene, um in der CMA einem ganz besonderen Metall zu huldigen: Dem schimmernden Brass. Dabei gelingt es dem alle zwei Jahre stattfindenden Festival immer wieder, traditionelle und zeitgenössische Einflüsse geschickt zu vereinen und so einen spannenden Mix aller Genres auf die Bühne zu bringen. Auch 2024 mit dabei: Die renommiertesten Ensembles und Solistinnen der Szene. 

    Klingt gut? Dann sollten Sie sich gleich Ihre Konzerttickets sichern. Los geht’s am 27. September 2024. Termin- und Programmänderungen vorbehalten.

    KONZERTE:
    27. September 2024 The Brass Boys

    6. Oktober 2024 Brass Band Kärnten feat. Selina Ott
    11. Oktober 2024 Salaputia Brass
    18. Oktober 2024 Austrian Brass Consort
    25. Oktober 2024 Blasmusik Supergroup

     

     

  • Jahreskonzert Kärntner Landesjugendchor

    Informationen folgen

  • BRASS HERBST 2024

    Am 6. Oktober darf man sich auf ein ganz besonderes Highlight freuen: Den gemeinsamen Auftritt der Brass Band Kärnten mit der jungen Trompeterin Selina Ott. Sie wurde 2021 für ihr Debut Album „Trumpet Concerts“ mit dem Opus Klassik Preis ausgezeichnet und gilt als absolutes Ausnahmetalent.

    Tickets:
    Normalpreis Erwachsene 33 Euro
    Jugendliche/Studenten 23 Euro

  • 11.10.
    19:30
    Ab € 23

    Detailinfos

    BRASS HERBST 2024

    Salaputia oder „Kerlchen“ nennen sich die 11 jungen Musiker, die am 11. Oktober in der CMA gastieren. Das Ensemble setzt sich zum Großteil aus renommierten Orchestermusikern zusammen, denen der Spagat zwischen anspruchsvollem Spiel und unterhaltsamem Hörvergnügen mühelos gelingt.

    Konzertprogramm:

    Best of West Side Story - Leonard Bernstein (1918-1990)
    Old French Madrigals - Di Lasso, Manchicourt, Sandrin u.a.
    Old Song - Thierry Escaich (*1965)
    Group-des-Six-Suite - Poulenc, Honegger, Milhaud u.a. 
    Bond for Brass -
    John Berry, Monty Norman u.a.         

    Pause

    High Moon - Van Morrison (*1945)
    Moondance - Bart Howard (1915-2004)
    Moonlight Becomes You / Flye me to the Moon - Jimmy Van Heusen (1913-1990)
    Englishman in New York - Sting (*1951)  
    All You Need Is Brass -
    John Lennon (1940-1980) & Paul McCartney (*1942)                        

    Arrangements von Peter Dörpinghaus

    Die Musiker:
    Anton Borderieux – Trompete
    Markus Czieharz – Trompete
    Peter Dörpinghaus – Trompete
    Lukas Reiss – Trompete
    Jonathan Müller – Trompete
    Felix Eckert – Posaune
    Angelos Kritikos – Posaune
    Jonas Burow – Posaune
    Philip Pineda Resch – Posaune
    Felix Baur – Horn
    Joel Zimmermann – Tuba
    Severin Stitzenberger - Schlagzeug

    Tickets:
    Normalpreis Erwachsene 33 Euro
    Jugendliche/Studenten 23 Euro

  • 18.10.

    BRASS HERBST 2024

    „Wasser und Musik“ heißt das vielversprechende Konzert-Thema der Austrian Brass Consort, bei der am 18. Oktober 2024 ganze 10 junge Musiker auf der Bühne stehen. Ein absolutes Highlight: Das „Aquasonic“ von Hermann Delago, das mit 30 Instrumenten gespielt wird.

    Tickets:
    Normalpreis Erwachsene 33 Euro
    Jugendliche/Studenten 23 Euro

  • 25.10.

    BRASS HERBST 2024

    Am 25. Oktober 2024 holt Mnozil Brass-Gründer Thomas Gansch für seine „Blasmusik Supergroup“ 21 der renommiertesten Brass-Musiker auf die Bühne – von den „Egerländer Musikanten“ und dem „Blechhauf´n“ bis zu „LaBrassBanda“ und den „Wiener Philharmonikern.“ Man darf also gespannt sein.

    Tickets:
    Normalpreis Erwachsene 43 Euro
    Jugendliche/Studenten 33 Euro