Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ich bin einverstanden

Es werden alle 34 Ergebnisse angezeigt

  • 2021

  • 25.07. - 1.08.

    Die Kurse sollen das vorhandene Können erweitern und die musikalischen, interpretatorischen und technischen Fähigkeiten auf- bzw. ausbauen. Körperhaltung, intelligentes Textlesen, Interpretation und Technik sind Inhalte jeden Kurses. Betreuer gestalten die unterrichtsfreie Zeit mit bis zu 2 Aktivitäten.

    VORAUSSETZUNGEN

    Schüler einer Musikschule oder im Privatunterricht, (angehende) Student, die sich auf eine Prüfung, einen Wettbewerb vorbereiten. Amateurmusiker, Musikpädagogen, musizierende Eltern, deren Kinder bei diesem Kurs mitmachen. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren bzw. jüngere und ältere Teilnehmer in Absprache mit dem Veranstalter.

    INSTRUMENTE

    Klavier, Violine, Cello, Streichorchester, Blockflöte, Querflöte, Gitarre, Kammermusik – Ensemble, Komposition, Musiktheorie (Vorbereitung von Zulassungsprüfungen)

    REFERENT

    Mag. Dimitrios Syringelas, Kursleitung
    Aktuelle Kurs- und Dozentenliste unter www.austrian-arts-sessions.org

    VERANSTALTER

    austrian arts session
    Tel.: +43 650 880 28 55 
    www.austrian-arts-sessions.org

  • 25.07. - 1.08.

    Dieser Kurs bietet Raum für Sololiteratur (bitte 2-3 Werke vorbereiten), aber auch für Kompositionen für vier Hände. Stilistik: Klassische Klavierliteratur. 30 Min. Einzelunterricht pro Tag/Teilnehmer. Gruppenunterricht zu Themen wie polyphones Spiel, Pedaltechniken, Übetechniken,  Körperwahrnehmung, musikalische Wahrnehmung und Gestaltung. Vierhändiges Spiel. Ergänzend im Rahmen des Kurses: Vorspieltraining.

    VERANSTALTER

    Musica Viva Musikferien
    www.musica-viva.de
    Tel: +49 6129 502560

    REFERENTIN

    Susanne Wendel

  • 1. - 8.08.

    Dieser Kurs bietet Raum für Sololiteratur (bitte 2-3 Werke vorbereiten), aber auch für Kompositionen für vier Hände. Stilistik: Klassische Klavierliteratur. 30 Min. Einzelunterricht pro Tag/Teilnehmer. Gruppenunterricht zu Themen wie polyphones Spiel, Pedaltechniken, Übetechniken,  Körperwahrnehmung, musikalische Wahrnehmung und Gestaltung. Vierhändiges Spiel. Ergänzend im Rahmen des Kurses: Vorspieltraining.

    VERANSTALTER

    Musica Viva Musikferien
    www.musica-viva.de
    Tel: +49 6129 502560

    REFERENTIN

    Susanne Wendel

  • 1. - 8.08.

    Instrumental

    Anfragen

    Detailinfos

    Inhalt und Themen richten sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der TeilnehmerInnen: Repertoire und stilgerechte Interpretation, historische Aufführungspraxis, erweiterte Techniken in Neuer Musik, Flötenensemble vom Duo bis zum Flötenorchester, Grundlagen der Flötentechnik (Atmung, Tonbildung, Intonation, Dynamik, Vibrato, Artikulation, Fingertechnik), Kurz und gut – Die Kunst des Übens, Vorspieltraining-Prüfungsvorbereitung. Die Flöte im Jazz (Geschichte, Spielweise, Improvisation), Methodik und Didaktik für unterrichtende FlötistInnen. Auf Wunsch Einzelunterricht.

    Dozentenkonzert: 1. August 2021 | 20 Uhr | Barocksaal, Eintritt frei 
    Abschlusskonzert: 7. August 2021 | 18 Uhr | Barocksaal, Eintritt frei

    Information, ob die Konzerte öffentlich zugänglich sein können, folgt.

    VORAUSSETZUNGEN

    Der Kurs richtet sich an Flötenliebhaber jeden Alters, Flötenstudenten und unterrichtende Flötisten.

    REFERENTEN

    :Elisabeth Weinzierl, Flöte
    :Edmund Wächter, Flöte
    :Brigitte Helbig, Klavierbegleitung

    VERANSTALTER

    Elisabeth Weinzierl & Edmund Wächter 
    www.weinzierl-waechter.de
    Tel.: +49 89 155492

  • Dieser Kurs ist der Kammermusik – von Barock bis klassische Moderne – für gemischte Ensembles (Streicher, Bläser + Klavier) gewidmet. Der  Workshop ist offen für feste Ensembles sowie für Einzelanmeldungen. Neben der Klarinettistin Jutta Fischer wird auch der Cellist Bernhard Spranger die Gruppenleitung innehaben. Die Teilnahme von Pianisten ist möglich. Im Kurs werden folgende Themen im Mittelpunkt stehen: musikalische Interpretation, Zusammenspiel, Intonation, klangliche Gestaltung, Rhythmus, effiziente Probengestaltung. Aus den Einzelanmeldungen stellt der Veranstalter Ensembles zusammen. Schon vor Kursbeginn wird also die konkrete Besetzung der Ensembles samt des einstudierten Repertoires feststehen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Musik und Urlaub miteinander verbinden. Die Teilnehmer können sich voll und ganz ihrer Musik widmen – im Urlaub. Vertiefung der Kenntnisse unter Anleitung professioneller Dozenten, Verbindung von Entspannung, Inspiration und Lernen. Das Kursangebot richtet sich an erwachsene Laienmusiker. Voraussetzungen: Für die festen Ensembles ist kein spezifisches Niveau erforderlich. Lediglich der Spielstand bei den Einzelanmeldungen sollte Mittelstufenniveau aufweisen: Sie sind rhythmisch sattelfest, spielen gut vom Blatt und haben bereits Erfahrung im Zusammenspiel. Bei den Streichern wird Interesse am Zusammenspiel mit Bläsern vorausgesetzt, reine Streicherensembles sind nicht geplant.

    REFERENTEN

    • Jutta Fischer
    • Bernhard Spranger

    VERANSTALTER

    Musica Viva Musikferien
    Tel: +49 6129 502560 www.musica-viva.de

  • 11. - 18.08.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching Dirigieren

    Anfragen

    Detailinfos

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

    Unter dem Titel „Österreichisches Blasmusikforum“ bietet der österreichische Blasmusikverband ein umfangreiches Fortbildungsangebot für  aktive Dirigenten, Dirigierschüler, Jugendorchesterleister, Musiker, Registerführer und Interessierte an, die in die umfangreiche Materie des Dirigierschaffens eintauchen wollen.

    Termin: 11.-18. August 2021
    - Meisterkurs: 11. - 15. August 2021
    - Praxiskurs, Dirigenten-Workshops und Komponisten-Werkstatt: 14. - 18. August 2021

    Alle Teilnehmer der Dirigententage bilden das Praxisorchester, welches ein zentrales Kursorchester ist, mit dem die Kursteilnehmer unter der Anleitung des Hauptdozenten arbeiten. Es ist erwünscht, dass alle bei diesem Orchester mitwirken, das Praktikumsorchester gestaltet auch das Abschlusskonzert mit. Am letzten Kurstag wird das Erlernte und Erarbeitete im Rahmen eines Abschlusskonzertes präsentiert.

    Folgende Schwerpunkte werden im Rahmen des Blasmusikforums im Sommer 2021 angeboten:

    - Dirigenten Meister- und Praxiskurs
    - Dirigenten Workshops
    - Komponisten Werkstatt
    - Blasmusik neu denken

    Kursgebühren:

    - Praxiskurs und Meisterkurs € 300,00
    - Komponisten-Werkstatt € 300,00
    - Workshops (Gesamtes Wochenangebot) € 180,00
       1-Tages – Besuchergebühr € 60,00
       Für Dirigierklassen ab 3 Teilnehmer € 120, -- (pro Teilnehmer)

    Leitung:

    Die künstlerische und organisatorische Leitung liegt in bewährter Weise bei Bundeskapellmeister-Stv. Mag. Thomas Ludescher. (Telefon: +43 (0)650/2322787 | Email: thomas.ludescher@blasmusik.at)

    Informationen und Anmeldung unter blasmusik.at

    VERANSTALTER

    Österreichischer Blasmusikverband
    Tel.: +43 4762 36280
    www.blasmusik.at

  • 15. - 21.08.

    Die Kurse sollen das vorhandene Können erweitern und die musikalischen, interpretatorischen und technischen Fähigkeiten auf- bzw. ausbauen. Körperhaltung, intelligentes Textlesen, Interpretation und Technik sind Inhalte jeden Kurses. Betreuer gestalten die unterrichtsfreie Zeit mit bis zu 2 Aktivitäten.

    VORAUSSETZUNGEN

    Schüler einer Musikschule oder im Privatunterricht, (angehende) Student, die sich auf eine Prüfung, einen Wettbewerb vorbereiten. Amateurmusiker, Musikpädagogen, musizierende Eltern, deren Kinder bei diesem Kurs mitmachen. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren bzw. jüngere und ältere Teilnehmer in Absprache mit dem Veranstalter.

    INSTRUMENTE

    Klavier, Violine, Cello, Streichorchester, Blockflöte, Querflöte, Gitarre, Kammermusik – Ensemble, Komposition, Musiktheorie (Vorbereitung von Zulassungsprüfungen)

    REFERENT

    Mag. Dimitrios Syringelas, Kursleitung
    Aktuelle Kurs- und Dozentenliste unter www.austrian-arts-sessions.org

    VERANSTALTER

    austrian arts session
    Tel.: +43 650 880 28 55 
    www.austrian-arts-sessions.org

  • 22. - 28.08.

    RELAX DICH ist die Devise für das AUSTRIAN PERCUSSION CAMP 2021.

    Ob Jung, ob Alt, wir alle haben eine anstrengende Zeit hinter uns oder befinden uns noch mittendrin. Natürlich wollen wir auch heuer wieder ganz viele künstlerische Informationen unseren Teilnehmer*innen mitgeben. Aber ganz viel Augenmerk werden wir auf unser allgemeines Wohlbefinden legen, einen wunderbaren Flow zwischen musikalischer Arbeit, Sport und Erholung herstellen.

    RELAX DICH schon beim MORNINGFLOW, genieße coole Musik bei LATIN-, AFRO- & BRAZILIAN PERCUSSION, schwebe etwas über dem Teppich beim HANDPAN-Spiel, schreie deine Wut heraus beim CAMPCHOR, beschließe den Arbeitstag mit OUTDOOR SPORT oder einer YOGA-Einheit, bevor du vor einem leckeren ABENDESSEN noch in den SEE jumpst. Wenn du noch immer Lust hast, etwas zu tun, kannst du bis 22:00 RELAXED ÜBEN oder an den Abendprogrammen DRUMCIRCLE, IM GESPRÄCH oder der OPEN STAGE dein Gemüt erfreuen.

    RELAX DICH – das AUSTRIAN PERCUSSION CAMP am Ossiacher See ist dafür bestens geeignet. Und auch darin sind wir Vorreiter: die tägliche Sporteinheit ist bei uns schon Realität. Beim 13. Mal ein chilliges Programm für die gesamte Familie und die angehenden Profis.

    VORAUSSETZUNGEN

    Kinder, Jugendliche, erwachsene Amateure und Lehrkräfte mit wenig bis zu sehr fortgeschrittenen Kenntnissen. Niveau von 10 bis 99 Jahren.

    DOZENTEN

    Günter Meinhart: Artistic Director / Drumcircle
    Ismael Barrios: Latin Percussion
    Johannes Bohun: The Way to Stomp
    Peter Gabis: Handpan
    Roland Hanslmeier: Drumset
    Thomas Machinger: Morning Power & Outdoor Sport
    Raphael Meinhart: Vibraphon & Marimba
    Roswitha Meinhart: Morning Flow
    Luis Oliveira: Brazilian Percussion
    Gudrun Posedu: Dance & Moves
    Sonja Prugger: Campchor
    Bernhard Richter: Percussion Ensemble
    Louis Sanou: Afro Percussion
    Claudio Spieler: Cajon & Udu
    Waltraud Zika: Yoga
    Anita Richter: Kinder-, Jugend- & Freizeitbetreuung

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz 
     www.studiopercussion.com
    Tel.: +43 664 5242252

  • 29.08. - 4.09.

    RELAX DICH ist die Devise für das AUSTRIAN PERCUSSION CAMP 2021.

    Ob Jung, ob Alt, wir alle haben eine anstrengende Zeit hinter uns oder befinden uns noch mittendrin. Natürlich wollen wir auch heuer wieder ganz viele künstlerische Informationen unseren Teilnehmer*innen mitgeben. Aber ganz viel Augenmerk werden wir auf unser allgemeines Wohlbefinden legen, einen wunderbaren Flow zwischen musikalischer Arbeit, Sport und Erholung herstellen.

    RELAX DICH schon beim MORNINGFLOW, genieße coole Musik bei LATIN-, AFRO- & BRAZILIAN PERCUSSION, schwebe etwas über dem Teppich beim HANDPAN-Spiel, schreie deine Wut heraus beim CAMPCHOR, beschließe den Arbeitstag mit OUTDOOR SPORT oder einer YOGA-Einheit, bevor du vor einem leckeren ABENDESSEN noch in den SEE jumpst. Wenn du noch immer Lust hast, etwas zu tun, kannst du bis 22:00 RELAXED ÜBEN oder an den Abendprogrammen DRUMCIRCLE, IM GESPRÄCH oder der OPEN STAGE dein Gemüt erfreuen.

    RELAX DICH – das AUSTRIAN PERCUSSION CAMP am Ossiacher See ist dafür bestens geeignet. Und auch darin sind wir Vorreiter: die tägliche Sporteinheit ist bei uns schon Realität. Beim 13. Mal ein chilliges Programm für die gesamte Familie und die angehenden Profis.

    VORAUSSETZUNGEN

    Kinder, Jugendliche, erwachsene Amateure und Lehrkräfte mit wenig bis zu sehr fortgeschrittenen Kenntnissen. Niveau von 10 bis 99 Jahren.

    DOZENTEN

    Günter Meinhart: Artistic Director / Drumcircle
    Ismael Barrios: Latin Percussion
    Johannes Bohun: The Way to Stomp
    Peter Gabis: Handpan
    Roland Hanslmeier: Drumset
    Thomas Machinger: Morning Power & Outdoor Sport
    Raphael Meinhart: Vibraphon & Marimba
    Roswitha Meinhart: Morning Flow
    Luis Oliveira: Brazilian Percussion
    Gudrun Posedu: Dance & Moves
    Vesna Petkovic: Campchor
    Bernhard Richter: Percussion Ensemble
    Louis Sanou: Afro Percussion
    Claudio Spieler: Cajon & Udu
    Waltraud Zika: Yoga
    Anita Richter: Kinder-, Jugend- & Freizeitbetreuung

    VERANSTALTER

    STUDIO PERCUSSION Graz 
     www.studiopercussion.com
    Tel.: +43 664 5242252

  • 4. - 5.09.

    Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    Anfragen

    Detailinfos

    Bewusstmachen der körpereigenen Kräfte und Wahrnehmen der freien Energien, Erlernen der reflektorischen Atmung, Aufbau und Stärkung der Atemmuskulatur und Lösung, der Körperblockaden, Bestehende Disbalancen im Körper wahrnehmen und durch, individuelles Training ausgleichen, Verbesserung der Körperhaltung und daraus resultierende, Freiheit der Stimme und Beweglichkeit, Harmonisierung des gesamten Körpers, Wahrnehmen und Steigern des Energiekörpers (MERKABA).

    KOSTEN

    Erwachsene (für das Zweitagesseminar) € 170,00
    Schüler/Studenten € 150,00

    ANMELDESCHLUSS

    Bis 14 Tage vor Kursbeginn bzw. nach Erreichen der Teilnehmerzahl.

    VERANSTALTER

    Dipl.Päd. Johannes Dietrich-Mucher 
    Telefon: +43 650 2044697
    E-Mail: johannes.mucher@gmail.com

     

  • 5. - 12.09.

    Dieser Kurs bietet Raum für Sololiteratur (bitte 2-3 Werke vorbereiten), aber auch für Kompositionen für vier Hände. Stilistik: Klassische Klavierliteratur. 30 Min. Einzelunterricht pro Tag/Teilnehmer. Gruppenunterricht zu Themen wie polyphones Spiel, Pedaltechniken, Übetechniken,  Körperwahrnehmung, musikalische Wahrnehmung und Gestaltung. Vierhändiges Spiel. Ergänzend im Rahmen des Kurses: Vorspieltraining.

    VERANSTALTER

    Musica Viva Musikferien
    www.musica-viva.de
    Tel: +49 6129 502560

    REFERENTIN

    Susanne Wendel

  • 12. - 19.09.

    Dieser Kurs bietet Raum für Sololiteratur (bitte 2-3 Werke vorbereiten), aber auch für Kompositionen für vier Hände. Stilistik: Klassische Klavierliteratur. 30 Min. Einzelunterricht pro Tag/Teilnehmer. Gruppenunterricht zu Themen wie polyphones Spiel, Pedaltechniken, Übetechniken,  Körperwahrnehmung, musikalische Wahrnehmung und Gestaltung. Vierhändiges Spiel. Ergänzend im Rahmen des Kurses: Vorspieltraining.

    VERANSTALTER

    Musica Viva Musikferien
    www.musica-viva.de
    Tel: +49 6129 502560

    REFERENTIN

    Susanne Wendel

  • 17. - 19.09.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Anfragen

    Detailinfos

    Eine der wichtigsten Tätigkeiten innerhalb eines Musikvereines ist die Jugendarbeit. Jugendarbeit heißt Zukunft! Deshalb sieht die ÖBJ die Ausbildung von Jugendreferentinnen und Jugendreferenten als eine ihrer dringlichsten Aufgaben an.

    Der Lehrgang beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:
    - Persönlichkeitsbildung
    - Pädagogische Fertigkeiten
    - Organisation & Management
    - Musikalisch-pädagogische Fertigkeiten
    - Jugendarbeit im Österreichischen Blasmusikverband
    - Praxisprojekt/Abschlussarbeit

    Kosten
    - Mitglieder einer Musikkapelle in Österreich, Südtirol und Liechtenstein: € 500
    - Teilnehmer, die keiner Musikkapelle angehören: € 1.000

    Lehrgangsleiter: 
    Mag. Andreas Schaffer

    Euer Vorteil: 
    Jugend fördern und fordern: Tipps und Tricks für eine belebte, zukunftsfähige Jugendarbeit in deinem Musikverein.

     
    Gleich anmelden, Teilnahme sichern und durchstarten! > HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG
    Alle Informationen zum Ablauf unter blasmusik.at

  • 17. - 19.09.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Anfragen

    Detailinfos

    Ob Marketing, Finanzen, Sponsoring, rechtliche Angelegenheiten oder Verwaltung, die Anforderungen an Funktionärinnen und Funktionäre und an unsere Musikerinnen und Musiker steigen stetig. Deshalb hat der ÖBV ein spezielles Seminarangebot für diese Zielgruppen entwickelt.

    Der Lehrgang beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:
    - Führen – Motivieren – Teamwork
    - Rechtliche Situation eines Vereins
    - Organisation & Management
    - Marketing & Imagepflege
    - ÖBV/ÖBJ Allgemein
    - Jugendarbeit im Österreichischen Blasmusikverband
    - Praxisprojekt/Abschlussarbeit

    Kosten:
    - Mitglieder einer Musikkapelle in Österreich, Südtirol, Liechtenstein: € 650
    - Teilnehmer, die keiner Musikkapelle angehören: € 1000

    Lehrgangsleiter: 
    Domenik Kainzinger-Webern

    Euer Vorteil:
    Führungskompetenzen von A bis Z: Damit Vereinsarbeit nicht Belastung, sondern Bereicherung ist!

    Gleich anmelden, Teilnahme sichern und durchstarten! > HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG
    Alle Informationen zum Ablauf unter blasmusik.at

  • 23. - 26.09.

    Instrumental

    Anfragen

    Detailinfos

    Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Wochenende mit zahlreichen, spannenden Angebote rund ums Saxophonspielen.

    Kursinhalte:

    - Einzelunterricht mit individueller Beratung
    - Ensemblespiel und Gruppencoaching
    - Instrumentenausstellung von YAMAHA
    - Rhythmusorchester
    - Musikphysiologie und Atemtechnik
    - Jam Session mit Band
    - Referentinnen Konzert uvm.

    ZIELGRUPPE

    Anfänger (mind. 1 Jahr Lernzeit) und Fortgeschrittene

    DOZENTEN

    • Benedikt Plößnig
    • Silke Gert
    • Michael Blasge
    • u. a.

    VERANSTALTER

    Initiative Sax4Beginner, Benedikt Plößnig 
    Tel.: +43 664 5559388 www.sax4beginner.at
    Hier entlang zur Anmeldung.

  • 24.09. - 30.06.

    Chorakademie Dirigieren Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    Anfragen

    Detailinfos

    Aufgrund der aktuellen Situation wird der Start des Lehrgangs Chorleitung intensiv auf Herbst 2021 verschoben. Mit der Anmeldung ist bekannt zu geben, welches Praxismodul man absolvieren möchte. Das Modul ist in den Lehrgangskosten inkludiert, eine extra Anmeldung für das Modul ist nicht erforderlich.

    Sie wollen, dass man auf Sie hört? Dann sind Sie bei der neuen, zweijährigen Chorleiterausbildung genau richtig. Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren, Stimmbildung, Klavierpraxis und Methodik und Didaktik der Chorleitung und damit die Fähigkeiten zur Leitung eines Laienchores und eines Vokalensembles. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre.

    Der Lehrgang richtet sich an angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, an Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Elementarpädagogen, Musikpädagogen sowie Leiter von Kinder- und Jugendgruppen.

    Der Termin für den Infoabend wird noch bekanntgegeben.

    Voraussetzungen
    Teilnehmer des Lehrgangs müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Vor Lehrgangsbeginn erfolgt ein Einstufungstest, um zu sehen, wo man steht und wo man hingehört. Die Entscheidung über die Einstufung obliegt den Kursleitern. Der Einstieg in den Lehrgang setzt folgende Fähigkeiten voraus: Ich kann Noten lesen, Ich kann einfache Rhythmen nachklatschen und Melodien erfassen, Ich traue mich alleine vor Zuhörern vorzusingen, Ich kann gut mit Menschen arbeiten, Ich kann gut reflektieren, Ich kann leichte Melodien vom Blatt singen.

    Inhalte
    Der Dirigierunterricht wird im Gruppenunterricht wöchentlich abgehalten und beinhaltet das Erlernen aller gängigen Schlagbilder, Avisi, Tempowechsel, Fermaten, Abwinken. Lehrinhalte im Speziellen sind die Beherrschung der wichtigsten Dirigierformen (1er, 2er, 3er, 4er), die Vertiefung der musiktheoretischen Kenntnisse, der Umgang mit der Stimmgabel und die sinnvolle Verwendung des Klaviers bei der Chorprobe sowie methodisch/didaktische Ansätze für das Arbeiten mit einem Chor im Laienbereich.
    Die Fächer Stimmbildung und Klavierpraxis werden im Einzelunterricht geführt und finden geblockt 14tägig im Ausmaß von jeweils 30 Minuten an den Standorten des Dirigierunterrichts statt.
    Musikkunde und Gehörbildung müssen von den Lehrgangsteilnehmern an einer Musikschule des Landes Kärnten absolviert werden.
    Pro Lehrgangsjahr sind zwei Praxismodule verpflichtend zu absolvieren. Die Module finden an Wochenenden (jeweils Freitag 14.00 Uhr bis Sonntag 17.00 Uhr) in der CMA Stift Ossiach statt. 

    Referenten
    Es unterrichten renommierte Dozenten und Pädagogen von Musikschulen, Konservatorien, Musikuniversitäten und Experten unterschiedlicher Fachbereiche.

    Standorte (geplant)
    Dellach/Drautal, Spittal, Hermagor, Villach, Pörtschach oder Moosburg, Völkermarkt oder Wolfsberg. Der Lehrgang wird ab mindestens zehn Teilnehmern pro Standort abgehalten. 

    Der Lehrgang wird von der CMA Stift Ossiach in Kooperation mit dem Kärntner Sängerbund und den Musikschulen des Landes Kärnten durchgeführt.

    Termine Praxismodule 2020/21
    11.-13. Juni 2021
    24.-26. September 2021
    12.-14. November 2021
    Zwei Termine für das Lehrgangsjahr 2021 sind mit der Anmeldung bekannt zu geben.

    Der Lehrgang wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Voraussetzung zur Erlangung des Zertifikates ist die Anwesenheitspflicht von 80% der im Curriculum vorgegebenen Fächer und die erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung am Ende des 2. Jahres.

    Die Gesamtkosten pro Lehrgangsjahr 2021 betragen € 1.400,00.
    Diese können auch in zwei Teilbeträgen von je € 750,00 bezahlt werden. (Gesamtkosten bei Teilzahlung € 1.500,00) 

  • 24. - 26.09.

    Chorakademie Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    € 115

    Detailinfos

    Modul-Schwerpunkte:

    Circlesongs bieten zahlreiche Möglichkeiten, niederschwellig zu beglückenden musikalischen Gemeinschaftserlebnissen zu kommen, ohne sich solisitisch zu exponieren: Mit wenigen Bausteinen wird die Basis für Improvisationen und klangliche Experimente gelegt. Improvisiert wird in diesem Modul aber auch mit Kanons und über leicht zu erlernende Melodien.

    Die Ausbildung zum Chorleiter vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren und dient ebenso als Weiterbildung für bereits aktive Chordirigenten, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Insgesamt sind elf Module mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren, davon fünf Module in der Basis-, fünf Module in der Fortschrittgruppe sowie ein Modul mit dem Schwerpunkt Jugend. Um die Kontinuität der Ausbildung zu gewährleisten, ist der Besuch von drei Modulen innerhalb eines Jahres verpflichtend.

    Das modulare Kurssystem wird an Wochenenden (jeweils Freitag 14:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr) angeboten. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

    Lehrinhalte sind chorische- und Einzelstimmbildung, Stimmanalyse, Sprech- und Atemtechnik, Didaktik und Methodik der Chorleitung, Dirigiertechnik, Musikkunde und Gehörbildung, Körpersprache und Bühnenpräsentation, Rhythmusschulung

    Dieses Modul ist Teil des Lehrganges "Ausbildung zum Chorleiter" und kann auch als Einzelmodul gebucht werden!

    ZIELGRUPPE

    Angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Musikpädagogen, Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Kindergartenpädagogen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Gute Kenntnisse des Notenlesens und der Tonarten, Neugierde gegenüber neuen Ansätzen und Literatur, Interesse zur Weiterbildung.

    REFERENTEN

    • Manfred Länger, Basis & Vertiefung
    • Christoph Wigelbeyer, Fortschritt & Vertiefung
    • Christian Paumgarten, Stimmbildung
    • Jessica Gratzer, Klavierpraxis & Musikkunde 

    Bitte geben Sie uns bei der Buchung im Warenkorb unter "Bestellnotiz" folgendes bekannt:

    • Stimmlage
    • Vorkenntnisse/Ausbildung
  • Das wird ein Nachspiel haben... Und zwar ein Nachspiel für alle AbsolventInnen des CMA Schauspiel-Lehrganges! Denn dieses Angebot richtet sich an alle SchauspielerInnen, die mindestens 2 Jahre den Lehrgang besucht haben und das schauspielerische Angebot weiter nutzen möchten.

    Das Angebot beinhaltet 5 Termine á 1 Tag. Die Termine sind frei aus dem Angebot des Lehrgangs wählbar. Bei der Buchung sind die 5 ausgewählten Tage im Notizfeld bekanntzugeben.

    TERMINE

    Kameratraining – Persönlichkeit/Filmschauspiel

    Samstag, 16. Jänner bis Sonntag, 17. Jänner 2021 (Persönlichkeit)
    Freitag, 12. März bis Sonntag, 14. März 2021 (Filmschauspiel)
    Freitag von 14:00-20:00; Samstag und Sonntag von 9:30-17:00 | Prof. Erik Jan Rippmann MBA

    Stimmbildung, Gesang und Vokalensemble

    Samstag, 23. Jänner bis Sonntag, 24. Jänner 2021
    Samstag, 6. Feber bis Sonntag, 7. Feber 2021
    Samstag, 12. Juni bis Sonntag, 13. Juni 2021
    Samstag, 27. November bis Sonntag, 28. November 2021
    jeweils von 9:30 bis 17:00 | Mag.a Linda Kazani

    Improvisation 1

    Samstag, 30. Jänner bis Sonntag, 31. Jänner 2021
    Samstag, 30. Oktober bis Sonntag, 31. Oktober 2021
    jeweils von 9:30 bis 17:00 | Prof. Erik Jan Rippmann MBA

    Improvisation 2

    Samstag, 6. März bis Sonntag, 7. März 2021
    Samstag, 6. November bis Sonntag, 7. November 2021
    jeweils von 9:30 bis 17:00 | Prof. Erik Jan Rippmann MBA

    Dramatischer Unterricht

    Samstag, 13. Feber bis Sonntag, 14. Feber 2021
    Samstag, 20. Feber bis Sonntag, 21. Feber 2021
    Samstag, 17. April bis Sonntag, 18. April 2021
    Samstag, 16. Oktober bis Sonntag, 17. Oktober 2021
    Samstag, 23. Oktober bis Sonntag, 24. Oktober 2021
    Samstag, 20. November bis Sonntag, 21. November 2021
    Freitag, 10. Dezember bis Sonntag, 12. Dezember 2021
    Freitag von 14:00-20:00; Samstag und Sonntag von 9:30-17:00 | jeweils von 9:30 bis 17:00 | Prof. Mag.a Doris Dexl

    Bühnenpräsenz, Körpersprache, Präsentationstechniken

    Samstag, 27. Feber bis Sonntag, 28. Feber 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Sprechtechnik, Text- und Sprachgestaltung 1

    Samstag, 20. März bis Sonntag, 21. März 2021
    Samstag, 25. September bis Sonntag, 26. September 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Sprechtechnik, Text- und Sprachgestaltung 2

    Samstag, 27. März bis Sonntag, 28. März 2021
    Samstag, 2. Oktober bis Sonntag, 3. Oktober 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Sprechtechnik, Text- und Sprachgestaltung 3

    Samstag, 10. April bis Sonntag, 11. April 2021
    Samstag, 9. Oktober bis Sonntag, 10. Oktober 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Körperbewusstsein und -ausdruck

    Samstag, 29. Mai bis Sonntag, 30. Mai 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Typologie und Rollengestaltung – das Charakter-Octagon

    Samstag, 18. Juni bis Sonntag, 19. Juni 2021
    jeweils von 9:30-17:00 | Prof. Michael Weger

    Bewegungs- und Ausdruckstraining

    Freitag, 2. Juli bis Sonntag, 4. Juli 2021
    Freitag von 14:00-20:00; Samstag und Sonntag von 9:30-17:00 | Prof. Mag.a Doris Dexl  

    REFERENTEN

     

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

  • 25.09.

    Der neue Schauspiellehrgang startet im September 2021. Dieses österreichweit einzigartige Angebot richtet sich an Nachwuchstalente und "Spätberufene" und bietet zwei Berufswege für angehende Schauspieler an:

    Es dient einerseits zur Vorbereitung auf die Zulassungsprüfungen an den deutschsprachigen Schauspiel-Hochschulen (A, D, CH) – Dauer 1 Jahr. 
    Andererseits ist es ein Angebot, welches sich an Nachwuchstalente bzw. „Spätberufene", die ihre Ausbildung zum professionellen Schauspieler absolvieren und ihre Berufsprüfungen bei der Paritätischen Kommission in Wien ablegen wollen - Dauer 2-3 Jahre.

    Bei der Bewerbung anzugeben sind:

    - Porträt
    - künstlerischer Werdegang
    - Absichten/Ziele

    BEWERBUNG

    Bewerbungen sind laufend möglich. Anmeldeschluss für den Lehrgangsbeginn im September 2021 ist der 7. Juli 2021. Bitte zu beachten, dass es sich bei der Anmeldung um eine Bewerbung handelt. Die Entscheidung über die Teilnahme obliegt allein den Dozenten. Allen neuen Interessenten empfehlen wir die Teilnahme am Schauspiel-Sommercamp.  Die Bewerbungsgespräche finden am Freitag, 9. Juli um 18:00 statt.

    Für Interessierte an Persönlichkeitsbildung sind viele Kurse auch einzeln buchbar. Es werden 4 Plätze für Externe angeboten.

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

    INHALTE

    Sprechtechnik. Dramatischer Unterricht, Improvisation, Kameratraining, Stimmbildung und Gesang, Ausdruckstraining, Persönlichkeitstraining, Einzelunterricht, OpenClasses mit Auftritten vor Publikum.

    MODULE

    - Dramatischer Unterricht – 7 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Text- & Sprachgestaltung – 2 Kurse (jew. 3 Wochenenden)
    - Improvisation – 2 Kurse (jew. 2 Wochenenden)
    - Kameratraining – 2 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Bewegungstraining – 3 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Stimmbildung & Gesang – 4 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Persönlichkeitstraining – 4 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - OpenClasses:Spielfelder (3x6 Tage)
    - SommerCamp:Freispiel (5 Tage)
    - Einzelunterricht (nur für LG-TN nach Vereinbarung)
    - Online Homelearning (ganzstudienjährig, wöchentlich)

    VORAUSSETZUNGEN

    Eine Teilnahme ist ab dem vollendeten 16. Lebensjahr bis zum Höchstalter von 60 Jahren möglich. Hervorragende Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt, jedoch werden keinerlei Schauspiel-Vorkenntnisse benötigt.

    REFERENTEN

    TERMINE 2021

    Sprechtechnik, Text- und Sprachgestaltung
    DO, 23.9., SA 25.9., SO 26.09.2021 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr
    DO, 30.9., SA 02.10.,  SO 03.10.2021 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr
    DO, 7.10., SA 09.10.,  SO 10.10.2021 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr
    DO 24.3., SA 26.3., SO 27.3.2022 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr
    DO 31.3., SA 2.4., SO 3.4.2022 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr
    DO 7.4., SA 9.4., SO 10.4.2022 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr

    Dramatischer Unterricht
    SA 16. - SO 17.10.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 23. - SO 24.10.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 20. - SO 21.11.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    FR 10. - SO 12.12.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 12.2. - SO 13.2.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 26.2.-SO 27.2.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    FR 22.4. von 14.00 bis 20.00 Uhr, SA 23.4.-SO 24.4.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr 

    Improvisation
    SA 30.10. - SO 31.10.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 06. - SO 07.11.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 29.1. - SO 30.1.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 5.3. - SO 6.3.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr

    Kameratraining
    SA 13. - SO 14.11.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 15.1. - SO 16.1.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    FR 18.3.2022 von 14.00 bis 20.00 Uhr, SA 19.3.- SO 20.3.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr

    Stimmbildung, Gesang und Vokalensemble
    SA 27. - SO 28.11.2021 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 22.1. - SO 23.1.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 5.2. - SO 6.2.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr
    SA 11.6. - SO 12.6. jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr

    Bühnenpräsenz, Körpersprache, Präsentationstechniken
    DO 17.2., SA 19.2., SO 20.2.2022 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr

    Emotionen, Körperbewusstsein und -ausdruck
    DO 19.5., SA 21.5., SO 22.5.2022 jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr

    Typologie und Rollengestaltung - das Charakter-Octagon
    DO 16.6., SA 18.6., SO 19.6. jeweils von 16.00 bis 20.40 Uhr

    Bewegungs- und Ausdruckstraining
    SA 2.7. - SO 3.7.2022 jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr

    KOSTEN

    € 760   Einmalzahlung pro Lehrgangsjahr (2 Semester)
    € 800   Ratenzahlung pro Lehrgangsjahr (2 Semester) zu je € 400 pro Semester

    Sobald die Bewerbung akzeptiert wird, ist die Anmeldung für das gesamte Lehrgangsjahr verpflichtend.

  • 25.09.

    Chorakademie Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    € 32

    Detailinfos

    Ob aktive oder angehende Chorleiter, Stimmführer, Musik- und Kindergartenpädagogen - die Chorakademie bietet allen (Chor-)Sängerinnen die Möglichkeit, ihrem Instrument den letzten Schliff zu verleihen. In unserer Chorleiterausbildung werden grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren vermittelt. Bereits aktive Chordirigenten können ihr Wissen und Können vertiefen.

    Sie wollen unser Angebot kennenlernen? Bei unseren Chorakademie Modulen können Sie auch einfach nur mal reinhören! Bei den Schnuppertagen können Sie das gesamte Kursangebot erleben, mitsingen und die Referenten persönlich kennenlernen. 

     

  • Das Jahr 2020 war ein besonders Forderndes für alle Musikerinnen und Musiker und für unsere Musikvereine/Jugendblasorchester. Wir blicken dem neuen Jahr positiv entgegen und freuen uns auf den Landesjugendblasorchester-Wettbewerb 2021.

    Jugendblasorchester in Harmoniebesetzung ab neun Mitgliedern, vereinseigene und vereinsübergreifende Jugendblasorchester, Musikschul- und Schulblasorchester sowie Auswahlorchester. Teilnahmeberechtigt in den Stufen AJ bis EJ sind alle Jugendblasorchester des Österreichischen Blasmusikverbandes und der Partnerverbände, welche die oben angeführten Voraussetzungen erfüllen.

    WERTUNGSKATEGORIEN

    Jugendblasorchester können in sechs verschiedenen Stufen (AJ bis SJ) antreten. Ein Pflichtstück ist aus der Literaturliste auszuwählen. Zusätzlich muss ein Selbstwahlstück, das mindestens dem Schwierigkeitsgrad des Pflichtstückes entspricht, von jedem teilnehmenden Orchester gespielt werden. In jeder Stufe stehen zwei Pflichtstücke zur Auswahl. Ein Stück muss von einem österreichischen oder einem aus den Partnerverbänden stammenden Komponisten sein.

    Anmeldeschluss für den Landeswettbewerb in Kärnten: Termin folgt

    BEWERTUNG

    Die Bewertung erfolgt nach folgenden Kriterien: Stimmung und Intonation, Ton und Klangqualität, Phrasierung und Artikulation, Spieltechnische Ausführung, Rhythmik und Zusammenspiel, Tempo und Agogik, Dynamische Differenzierung, Klangausgleich und Registerbalance, Interpretation und Stilempfinden, Künstlerisch-musikalischer Gesamteindruck. Jedem Juror stehen bei der Beurteilung pro Kriterium zehn Punkte zur Verfügung. Das Gesamtergebnis entspricht dem Durchschnittswert der Ergebnisse der Juroren.

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    Tel.: +43 664 9287806
    office@kbv.at
    www.kbv.at

  • 22. - 24.10.

    Modul-Schwerpunkt:

    „Body Percussion“ sind Rhythmen und Klänge, die wir auf unserem Instrument Körper spielen. Damit können wir Lieder begleiten, Bewegungsabfolgen einlernen und die Koordination und Unabhängigkeit trainieren. Es geht auch um Bewegung und spielerisches Lernen von rhythmischen Grundbegriffen. Dabei wird der Spaßfaktor groß geschrieben, sowie gruppendynamische Prozesse gefördert und schlichtweg „FREUDE am Tun“ vermittelt. Der Schwerpunkt bietet sofort anwendbares Werkzeug für die Chor- und Ensemblearbeit, aber auch einfach für die persönliche Weiterbildung.

    ---

    Die Ausbildung zum Chorleiter vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren und dient ebenso als Weiterbildung für bereits aktive Chordirigenten, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Insgesamt sind elf Module mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren, davon fünf Module in der Basis-, fünf Module in der Fortschrittgruppe sowie ein Modul mit dem Schwerpunkt Jugend. Um die Kontinuität der Ausbildung zu gewährleisten, ist der Besuch von drei Modulen innerhalb eines Jahres verpflichtend.

    Das modulare Kurssystem wird an Wochenenden (jeweils Freitag 14:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr) angeboten. Der Einstieg ist jederzeit möglich. 

    Chorische- und Einzelstimmbildung, Stimmanalyse, Sprech- und Atemtechnik, Didaktik und Methodik der Chorleitung, Dirigiertechnik, Musikkunde und Gehörbildung, Körpersprache und Bühnenpräsentation, Rhythmusschulung.

    Dieses Modul ist Teil des Lehrganges "Ausbildung zum Chorleiter" und kann auch als Einzelmodul gebucht werden!

    ZIELGRUPPE

    Angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Musikpädagogen, Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Kindergartenpädagogen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Gute Kenntnisse des Notenlesens und der Tonarten, Neugierde gegenüber neuen Ansätzen und Literatur, Interesse zur Weiterbildung.

    REFERENTEN

    • Sonja Prugger, Basis & Vertiefung
    • Rahela Duric, Fortschritt
    • Ellen Freydis Martin
    • Jessica Gratzer, Klavierpraxis & Musikkunde 

    Bitte geben Sie uns bei der Buchung im Warenkorb unter "Bestellnotiz" folgendes bekannt:

    • Stimmlage
    • Vorkenntnisse/Ausbildung
  • Ob aktive oder angehende Chorleiter, Stimmführer, Musik- und Kindergartenpädagogen - die Chorakademie bietet allen (Chor-)Sängerinnen die Möglichkeit, ihrem Instrument den letzten Schliff zu verleihen. In unserer Chorleiterausbildung werden grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren vermittelt. Bereits aktive Chordirigenten können ihr Wissen und Können vertiefen.

    Sie wollen unser Angebot kennenlernen? Bei unseren Chorakademie Modulen können Sie auch einfach nur mal reinhören! Bei den Schnuppertagen (jeweils Samstag ab 09:00 Uhr) können Sie das gesamte Kursangebot erleben, mitsingen und die Referenten persönlich kennenlernen.

  • 23. - 24.10.

    Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    Anfragen

    Detailinfos

    Bewusstmachen der körpereigenen Kräfte und Wahrnehmen der freien Energien, Erlernen der reflektorischen Atmung, Aufbau und Stärkung der Atemmuskulatur und Lösung, der Körperblockaden, Bestehende Disbalancen im Körper wahrnehmen und durch, individuelles Training ausgleichen, Verbesserung der Körperhaltung und daraus resultierende, Freiheit der Stimme und Beweglichkeit, Harmonisierung des gesamten Körpers, Wahrnehmen und Steigern des Energiekörpers (MERKABA).

    KOSTEN

    Erwachsene (für das Zweitagesseminar) € 170,00
    Schüler/Studenten € 150,00

    ANMELDESCHLUSS

    Bis 14 Tage vor Kursbeginn bzw. nach Erreichen der Teilnehmerzahl.

    VERANSTALTER

    Dipl.Päd. Johannes Dietrich-Mucher 
    Telefon: +43 650 2044697
    E-Mail: johannes.mucher@gmail.com

     

  • 29.10. - 9.04.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Ab € 270

    Detailinfos

    Die Kernkompetenz unserer Musikschulen liegt im Instrumental-und Gesangsunterricht. Haben da begleitende Unterrichtselemente – wie zum Beispiel die Musikkunde – im Hauptfachunterricht überhaupt Platz? Wie kann es gelingen, diese unverzichtbaren Elemente in den Einzel-oder Gruppenunterricht sinnvoll zu integrieren? GANZ in der Musik bietet als Weiterführung des Lehrgangs "GANZ in der Musik 1" weitere Wege, einen »All-Inclusive-Unterricht« mit den entsprechenden Unterrichtsmaterialen zu gestalten. Es wird ein Zugang geschaffen, der uns verstehen lässt, wie unsere Schüler verstehen. So können wir ihnen den Weg weisen, Wissen in sich selbst zu entdecken. Ziel ist ein aufbauender Unterricht, der den Kindern neue Inhalte vermittelt und Strategien anbietet, durch die sie zu einem eigenständigen Weiterarbeiten angeregt werden. 

    REFERENTIN VERENA UNTERGUGGENBERGER

    "Ich arbeite mit Menschen, um ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihren eigenen Weg in der Musik zu finden und zu gehen. Ich denke, dass wir keinem Menschen etwas beibringen können.
    Aber wir können ihm helfen, dass er es in sich selbst entdeckt. Mein Interesse ist die Vermittlung eines Unterrichts, der anderen Menschen hilft, zu entdecken."

    ZIELGRUPPE

    Musikschul-Lehrende aller Fachgruppen, Pädagogen aus unterschiedlichen Schultypen.

    TERMINE

    Jeweils Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12:30 Uhr

    Modul 1: 29. bis 30. Oktober 2022 - … und der Beat läuft weiter!

    Aufbauend auf "Grundschlag-Takt-Rhythmus" werden neue inhaltliche Schwerpunkte erarbeitet, um den GANZheitlichen Zugang zu vervollständigen - möglicherweise zu "allen" rhythmischen Gegebenheiten.

    Modul 2: 3. bis 4. Dezember 2022 - Viele Leitern mit allerlei Tönen

    Für das Verstehen von Musik ist ein Denken und Tun in Tonarten unerlässlich. In diesem Modul werden neben Dur-, Moll- und Kirchentonarten auch verschiedenste andere Skalen erarbeitet. Die Basis ist die Relative Solmisation - das Fundament für das praktische Musizieren.

    Modul 3: 21. bis 22. Jänner 2022 - Akkorde – "zusammen" klingt’s schöner!

    Beginnend bei Dur- und Moll-Akkorden, vorbei an "vermindert und übermäßig" bis zur Septakkorden und sonderbaren Gebilden, führt uns die Reise während dieses Moduls.
    Ein Denken in und mit Akkorden!

    Modul 4: 8. bis 9. April 2022 - Einmal im Kreis herum

    Dass der Quintenzirkel weit mehr ist, als eine Abfolge der Tonleiter"sprüche" - dieser Aufgabe stellt sich das 4. Modul. In allen Modulen werden verschiedene Musizierstücke, Tänze und Lieder präsentiert und eingeübt, die für den eigenen Unterricht verwendet werden können, denn:

    "... ganzheitlich sein...
    nachhaltig arbeiten...
    Erfahrungen und
    Wissen vernetzen"

    TEILNEHMER

    Min. 15 / Max. 25 Personen  

  • 30. - 31.10.

    Schauspiel

    € 300
    noch 4 verfügbar

    Detailinfos

    Es werden die Grundtechniken der Improvisation erlernt. Anhand von Einstiegsübungen wird in Gruppen zu den Themen Status, Präsenz, Zusammenarbeit und Vertrauen gearbeitet. 

    TERMINE

    Samstag, 30. Oktober 2021 bis Sonntag, 31. Oktober 2021
    jeweils von 09:30-17:00

    REFERENT

    Prof. Erik Jan Rippmann MBA

     

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

  • Erarbeiten eines Musikprogrammes mit 3 aktiven Teilnehmern unter der Leitung des Dozenten Pieter Jansen/NL und weiterer Instrumentalpädagogen. Möglichkeit der Durchführung einer Wochenendprobe für Musikvereine mit optimaler Infrastruktur und unter dem Coaching von praxisorientierten Fachleuten. Ziele sind die Verbesserung des allgemeinen musikalischen Verständnisses, die Weiterentwicklung der fachlichen Qualitäten für Kapellmeister und Musiker, der Austausch von praktischen Erfahrungen und Wissenswertem, die Erweiterung von orchestralen Klangvorstellungen und Maßnahmen zur Klangverbesserung, allgemeine Probenmethodik und Didaktik

    ZIELGRUPPE

    Fortbildungsserie für Kapellmeister und Blasorchester. Aktive Teilnahme: max. 4  Kapellmeister arbeiten aktiv direkt mit dem Kursorchester. Passive Teilnahme: praktizierende Kapellmeister und deren Stellvertreter, Teilnehmer der EBO-Seminare, Studenten, interessierte Musiker.

    REFERENT

    Pieter Jansen (NL)

    KOSTEN

    Mitglieder KBV aktive Teilnahme pro Modul € 100,00
    Mitglieder KBV aktive Teilnahme aller 3 Module € 250,00
    Externe aktive Teilnahme pro Modul €300,00
    Externe aktive Teilnahem aller 3 Module  €800,00

    Kostenfrei für passive Teilnehmer und Teilnehmer des CMA Dirigierlehrgang der Musikschulen des Landes Kärnten

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband (KBV) 
    www.kbv.at

  • 6. - 7.11.

    Schauspiel

    € 300
    noch 4 verfügbar

    Detailinfos

    Neben den Grundtechniken steht das Storytelling im Vordergrund. Es werden szenische Übungen und Langformen spielerisch erarbeitet, sowie Elemente des Theatersports praktiziert, bei dem verschiedene Teams gegeneinander antreten.

    TERMINE

    Samstag, 06. November 2021 bis Sonntag, 07. November 2021
    jeweils von 09:30-17:00

    REFERENT

    Prof. Erik Jan Rippmann MBA

     

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

  • 12. - 14.11.

    Chorakademie

    € 115

    Detailinfos

    Modul-Schwerpunkt:

    Singen. Atmen. Untrennbar miteinander verbunden. Von der Seite des Atmens aus betrachtet, praktisch und theoretisch. Bei diesem Modul werden statt der üblichen Stimmbildung Einzeleinheiten in „Atemschulung“ á 45 min. mit Johann Leutgeb angeboten.

    ---

    Die Ausbildung zum Chorleiter vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren und dient ebenso als Weiterbildung für bereits aktive Chordirigenten, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Insgesamt sind elf Module mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren, davon fünf Module in der Basis-, fünf Module in der Fortschrittgruppe sowie ein Modul mit dem Schwerpunkt Jugend. Um die Kontinuität der Ausbildung zu gewährleisten, ist der Besuch von drei Modulen innerhalb eines Jahres verpflichtend.

    Das modulare Kurssystem wird an Wochenenden (jeweils Freitag 14:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr) angeboten. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Pro Modul können Interessierte jeweils Samstag in alle Angebote des Moduls »hineinschnuppern«.

    Lehrinhalte sind Chorische- und Einzelstimmbildung, Stimmanalyse, Sprech- und Atemtechnik, Didaktik und Methodik der Chorleitung, Dirigiertechnik, Musikkunde und Gehörbildung, Körpersprache und Bühnenpräsentation, Rhythmusschulung.

    Dieses Modul ist Teil des Lehrganges "Ausbildung zum Chorleiter" und kann auch als Einzelmodul gebucht werden! 

    ZIELGRUPPE

    Angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Musikpädagogen, Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Kindergartenpädagogen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Gute Kenntnisse des Notenlesens und der Tonarten, Neugierde gegenüber neuen Ansätzen und Literatur, Interesse zur Weiterbildung.

    REFERENTEN

    • Manfred Länger, Basis
    • Michael Grohotolsky, Fortschritt
    • Johann Leutgeb, Vertiefung Atem
    • Jessica Gratzer, Klavierpraxis & Musikkunde
  • Ob aktive oder angehende Chorleiter, Stimmführer, Musik- und Kindergartenpädagogen - die Chorakademie bietet allen (Chor-)Sängerinnen die Möglichkeit, ihrem Instrument den letzten Schliff zu verleihen. In unserer Chorleiterausbildung werden grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren vermittelt. Bereits aktive Chordirigenten können ihr Wissen und Können vertiefen. Sie wollen unser Angebot kennenlernen? Bei unseren Chorakademie Modulen können Sie auch einfach nur mal reinhören! Bei den Schnuppertagen können Sie das gesamte Kursangebot erleben, mitsingen und die Referenten persönlich kennenlernen.

  • 19.11. - 23.04.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Ab € 270

    Detailinfos

    Die Kernkompetenz unserer Musikschulen liegt im Instrumental-und Gesangsunterricht. Haben da begleitende Unterrichtselemente – wie zum Beispiel die Musikkunde – im Hauptfachunterricht überhaupt Platz? Wie kann es gelingen, diese unverzichtbaren Elemente in den Einzel-oder Gruppenunterricht sinnvoll zu integrieren? GANZ in der Musik bietet Wege, einen »All-Inclusive-Unterricht« mit den entsprechenden Unterrichtsmaterialen zu gestalten. Es wird ein Zugang geschaffen, der uns verstehen lässt, wie unsere Schüler verstehen. So können wir ihnen den Weg weisen, Wissen in sich selbst zu entdecken. Ziel ist ein aufbauender Unterricht, der den Kindern neue Inhalte vermittelt und Strategien anbietet, durch die sie zu einem eigenständigen Weiterarbeiten angeregt werden. 

    REFERENTIN VERENA UNTERGUGGENBERGER

    "Ich arbeite mit Menschen, um ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihren eigenen Weg in der Musik zu finden und zu gehen. Ich denke, dass wir keinem Menschen etwas beibringen können.
    Aber wir können ihm helfen, dass er es in sich selbst entdeckt. Mein Interesse ist die Vermittlung eines Unterrichts, der anderen Menschen hilft, zu entdecken."

    ZIELGRUPPE

    Musikschul-Lehrende aller Fachgruppen, Pädagogen aus unterschiedlichen Schultypen.

    TERMINE

    Jeweils Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12:30 Uhr

    Modul 1: 19. bis 20. November 2021 - Grundschlag / Takt / Rhythmus

    Hier wird der Frage nachgegangen, wie ein Mensch sich dahingehend entwickeln kann, gehörte Rhythmen aufzuschreiben bzw. selbst kreativ damit umzugehen, d.h. zu komponieren.
    Zu diesem Modul gehören grundsätzliche Überlegungen zum Grundschlagempfinden, zu Takt und Rhythmen, zur Notenschrift, zum Blattlesen und -spielen, zur Stundenplanung, zu Arbeitsblättern, Hörbeispielen und Praxismaterial. Im Selbertun wird die Möglichkeit geboten, selbst in die Rolle des Schülers zu schlüpfen.

    Modul 2: 17. bis 18. Dezember 2021 - Relative Solmisation und Tonhöhen

    Hier wird ein Weg zum Verstehen unseres Tonsystems erarbeitet. Das Erlernen der Relativen Solmisation, einem Tonsystem, das mit dem Verhältnis der Stufen zueinander arbeitet und deren praktische Anwendung im Unterricht, stehen hier im Mittelpunkt. Die Relative Solmisation ist ein Universalwerkzeug für jeden Musiker. Sie bietet Möglichkeiten zur Erfahrung von innerem Hören, Klangvorstellung, Intonation und vermittelt auf einfache und praktische Art und Weise ein Verständnis für musikalische Zusammenhänge.
    Auch widmet sich dieses Modul einem ganzheitlichen Zugang zum 5-Linien-System mit allem was dazugehört: verschiedene Notenschlüssel, Oktavbereiche, Versetzungszeichen ... 

    Modul 3: 25. bis 26. Feber 2022 -  … und jetzt?

    Wie übe ich mit meinen Schülern? Was ist die Arbeit des Schülers? Erarbeitetes Wissen will geübt, angewendet und gefordert werden, damit es sich zu einem "Können" entwickelt und am Instrument umgesetzt werden kann.
    Dieses Modul bietet Einblicke in die montessoripädagogik-orientierte Arbeit und zeigt vielfältige Möglichkeiten des Wiederholens und Festigens. Darüber hinaus werden Erweiterungsbereiche vorgestellt, die eine Einführung in die Themenbereiche Dirigieren, Akkorde, Graphische Notation und Instrumentenkunde darstellen. 

    Modul 4: 22. bis 23. April 2022- "Ich als Lehrer"

    Wie mach ich's denn jetzt tatsächlich in meinem Unterricht? Welche Rolle hat der Pädagoge? Welchen "Benefit" ziehe ich als Instrumentalpädagoge aus einem ganzheitlich geführten Musikunterricht? Allgemeine didaktische Inhalte und Anregungen, der Umgang mit sich selbst und seinen SchülerInnen, Inputs aus NLP sowie die Thematik der Leistungsüberprüfung und Beurteilung sind Schwerpunkte dieses Moduls. Während der Ausbildungsreihe können und sollen die SeminarteilnehmerInnen Methoden und Überlegungen sofort im eigenen Unterricht "probieren". Dieses Modul widmet sich der Frage: Was gelingt mir gut? Wo brauche ich Unterstützung? Ist diese Art der Vermittlung überhaupt sinnvoll für mich als Lehrer?

    In allen Modulen werden verschiedene Musizierstücke, Tänze und Lieder präsentiert und eingeübt, die für den eigenen Unterricht verwendet werden können, denn:

    "...ganzheitlich sein...
    nachhaltig arbeiten...
    Erfahrungen und
    Wissen vernetzen"

    KURSGEBÜHREN

    €400,00 Gesamtpreis für alle 4 Module, nicht einzeln buchbar

    €270,00 Selbstkostenbeitrag für Lehrende der Musikschulen des Landes Kärnten (beschränkte Teilnehmerzahl)

    TEILNEHMER

    Min. 15 / Max. 25 Personen

  • 4. - 5.12.

    Vokal/Stimm- und Atemtechnik

    Anfragen

    Detailinfos

    Bewusstmachen der körpereigenen Kräfte und Wahrnehmen der freien Energien, Erlernen der reflektorischen Atmung, Aufbau und Stärkung der Atemmuskulatur und Lösung, der Körperblockaden, Bestehende Disbalancen im Körper wahrnehmen und durch, individuelles Training ausgleichen, Verbesserung der Körperhaltung und daraus resultierende, Freiheit der Stimme und Beweglichkeit, Harmonisierung des gesamten Körpers, Wahrnehmen und Steigern des Energiekörpers (MERKABA).

    KOSTEN

    Erwachsene (für das Zweitagesseminar) € 170,00
    Schüler/Studenten € 150,00

    ANMELDESCHLUSS

    Bis 14 Tage vor Kursbeginn bzw. nach Erreichen der Teilnehmerzahl.

    VERANSTALTER

    Dipl.Päd. Johannes Dietrich-Mucher 
    Telefon: +43 650 2044697
    E-Mail: johannes.mucher@gmail.com

     

  • 2022

  • 25. - 27.03.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Anfragen

    Detailinfos

    Eine der wichtigsten Tätigkeiten innerhalb eines Musikvereines ist die Jugendarbeit. Jugendarbeit heißt Zukunft! Deshalb sieht die ÖBJ die Ausbildung von Jugendreferentinnen und Jugendreferenten als eine ihrer dringlichsten Aufgaben an.

    Der Lehrgang beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:
    - Persönlichkeitsbildung
    - Pädagogische Fertigkeiten
    - Organisation & Management
    - Musikalisch-pädagogische Fertigkeiten
    - Jugendarbeit im Österreichischen Blasmusikverband
    - Praxisprojekt/Abschlussarbeit

    Kosten
    - Mitglieder einer Musikkapelle in Österreich, Südtirol und Liechtenstein: € 500
    - Teilnehmer, die keiner Musikkapelle angehören: € 1.000

    Lehrgangsleiter: 
    Mag. Andreas Schaffer

    Euer Vorteil: 
    Jugend fördern und fordern: Tipps und Tricks für eine belebte, zukunftsfähige Jugendarbeit in deinem Musikverein.

     
    Gleich anmelden, Teilnahme sichern und durchstarten! > HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG
    Alle Informationen zum Ablauf unter blasmusik.at

  • 26. - 27.03.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Anfragen

    Detailinfos

    Ob Marketing, Finanzen, Sponsoring, rechtliche Angelegenheiten oder Verwaltung, die Anforderungen an Funktionärinnen und Funktionäre und an unsere Musikerinnen und Musiker steigen stetig. Deshalb hat der ÖBV ein spezielles Seminarangebot für diese Zielgruppen entwickelt.

    Der Lehrgang beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:
    - Führen – Motivieren – Teamwork
    - Rechtliche Situation eines Vereins
    - Organisation & Management
    - Marketing & Imagepflege
    - ÖBV/ÖBJ Allgemein
    - Jugendarbeit im Österreichischen Blasmusikverband
    - Praxisprojekt/Abschlussarbeit

    Kosten:
    - Mitglieder einer Musikkapelle in Österreich, Südtirol, Liechtenstein: € 650
    - Teilnehmer, die keiner Musikkapelle angehören: € 1000

    Lehrgangsleiter: 
    Domenik Kainzinger-Webern

    Euer Vorteil:
    Führungskompetenzen von A bis Z: Damit Vereinsarbeit nicht Belastung, sondern Bereicherung ist!

    Gleich anmelden, Teilnahme sichern und durchstarten! > HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG
    Alle Informationen zum Ablauf unter blasmusik.at