[cookies-overlay]

Showing all 10 results

  • 2022

  • 21.01. - 4.06.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Ab € 270
    noch 7 verfügbar

    Detailinfos

    Die Kernkompetenz unserer Musikschulen liegt im Instrumental-und Gesangsunterricht. Haben da begleitende Unterrichtselemente – wie zum Beispiel die Musikkunde – im Hauptfachunterricht überhaupt Platz? Wie kann es gelingen, diese unverzichtbaren Elemente in den Einzel-oder Gruppenunterricht sinnvoll zu integrieren? GANZ in der Musik bietet als Weiterführung des Lehrgangs "GANZ in der Musik 1" weitere Wege, einen »All-Inclusive-Unterricht« mit den entsprechenden Unterrichtsmaterialen zu gestalten. Es wird ein Zugang geschaffen, der uns verstehen lässt, wie unsere Schüler verstehen. So können wir ihnen den Weg weisen, Wissen in sich selbst zu entdecken. Ziel ist ein aufbauender Unterricht, der den Kindern neue Inhalte vermittelt und Strategien anbietet, durch die sie zu einem eigenständigen Weiterarbeiten angeregt werden. 

    REFERENTIN VERENA UNTERGUGGENBERGER

    "Ich arbeite mit Menschen, um ihnen eine Möglichkeit zu bieten, ihren eigenen Weg in der Musik zu finden und zu gehen. Ich denke, dass wir keinem Menschen etwas beibringen können.
    Aber wir können ihm helfen, dass er es in sich selbst entdeckt. Mein Interesse ist die Vermittlung eines Unterrichts, der anderen Menschen hilft, zu entdecken."

    ZIELGRUPPE

    Musikschul-Lehrende aller Fachgruppen, Pädagogen aus unterschiedlichen Schultypen.

    TERMINE

    Jeweils Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12:30 Uhr

    Modul 1: 21. bis 22. Jänner 2022 - … und der Beat läuft weiter!

    Aufbauend auf "Grundschlag-Takt-Rhythmus" werden neue inhaltliche Schwerpunkte erarbeitet, um den GANZheitlichen Zugang zu vervollständigen - möglicherweise zu "allen" rhythmischen Gegebenheiten.

    Modul 2: 4.-5. März 2022 - Viele Leitern mit allerlei Tönen

    Für das Verstehen von Musik ist ein Denken und Tun in Tonarten unerlässlich. In diesem Modul werden neben Dur-, Moll- und Kirchentonarten auch verschiedenste andere Skalen erarbeitet. Die Basis ist die Relative Solmisation - das Fundament für das praktische Musizieren.

    Modul 3: 8. bis 9.  April 2022 - Akkorde – "zusammen" klingt’s schöner!

    Beginnend bei Dur- und Moll-Akkorden, vorbei an "vermindert und übermäßig" bis zur Septakkorden und sonderbaren Gebilden, führt uns die Reise während dieses Moduls.
    Ein Denken in und mit Akkorden!

    Modul 4: 3. bis 4. Juni 2022 - Einmal im Kreis herum

    Dass der Quintenzirkel weit mehr ist, als eine Abfolge der Tonleiter"sprüche" - dieser Aufgabe stellt sich das 4. Modul. In allen Modulen werden verschiedene Musizierstücke, Tänze und Lieder präsentiert und eingeübt, die für den eigenen Unterricht verwendet werden können, denn:

    "... ganzheitlich sein...
    nachhaltig arbeiten...
    Erfahrungen und
    Wissen vernetzen"

    TEILNEHMER

    Min. 15 / Max. 25 Personen  
    Anmeldeschluss 17. Jänner 2022

  • 18. - 20.03.

    Neu:  inkludiert ist eine individuelle Zoom-oder LIVE-Einheit a‘ 30 Minuten als persönliche Nachbereitung des Moduls

    CAK Plus: Buchung von zusätzlichen zwei  Zoom-Einzelcoaching Einheiten a‘ 30 Minuten

    Schnuppertag: ein Schnuppertag kann pro Modul gebucht werden und findet am Samstag statt.

    Das Modul beginnt am Freitag um 16.30 und endet am Sonntag um 15.00 Uhr.

    Die Ausbildung zum Chorleiter vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren und dient ebenso als Weiterbildung für bereits aktive Chordirigenten, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Insgesamt sind elf Module mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren, davon fünf Module in der Basis-, fünf Module in der Fortschrittgruppe sowie ein Modul mit dem Schwerpunkt Jugend. Um die Kontinuität der Ausbildung zu gewährleisten, ist der Besuch von drei Modulen innerhalb eines Jahres verpflichtend.

    Das modulare Kurssystem wird an Wochenenden (jeweils Freitag 14:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr) angeboten. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

    Lehrinhalte sind chorische- und Einzelstimmbildung, Stimmanalyse, Sprech- und Atemtechnik, Didaktik und Methodik der Chorleitung, Dirigiertechnik, Musikkunde und Gehörbildung, Körpersprache und Bühnenpräsentation, Rhythmusschulung

    Dieses Modul ist Teil des Lehrganges "Ausbildung zum Chorleiter" und kann auch als Einzelmodul gebucht werden!

    ZIELGRUPPE

    Angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Musikpädagogen, Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Kindergartenpädagogen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Gute Kenntnisse des Notenlesens und der Tonarten, Neugierde gegenüber neuen Ansätzen und Literatur, Interesse zur Weiterbildung.

    REFERENTEN

    • Sonja Prugger, Basis
    • Nataliya Lukina, Fortschritt
    • Michael Weger, Vertiefung
    • NN, Stimmbildung
    • Jessica Gratzer, Klavierpraxis & Musikkunde 

    Bitte geben Sie uns bei der Buchung im Warenkorb unter "Bestellnotiz" folgendes bekannt:

    • Stimmlage
    • Vorkenntnisse/Ausbildung
  • Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele aller Wertungsstufen (A,B,C,D,E) und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch" (Leistungsstufen A-D), die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind. Diese Schulungsveranstaltungen werden in den drei Regionen  Unter-, Mittel- und Oberkärnten zu Regionswertungsspielen zusammengefasst.

    Teilnahmeberechtigt zu den Regionswettbewerben sind Mitgliedsvereine des KBV sowie Mitgliedsorchester anderer Bundesländer und ausländischer Blasmusikverbände unter Einhaltung der Bestim-mungen der Wertungsspielordnung. Jedes teilnehmende Orchester hat ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück vorzutragen. 

     Das punktehöchste Orchester der jeweiligen Kategorie aus jedem Regionskonzertwertungsspiel wird zum LandesKONZERTwettbewerb entsendet. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei PUNKTENÄCHSTEN Vereine (zum Punktehöchsten) zum LandesKONZERTwettbewerb nominiert.

     Der Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ ist ein bekennendes Signal an die musikalischen Wurzeln der Blasmusiktradition. Er ist offen für alle Mitgliedsvereine und wird in die Regionskonzertwertungsspiele und in den LandesKONZERTwettbewerb integriert . Im Jahr 2020 muss für alle Stufen als Pflichtstück ein Wiener Walzer aus der ÖBV-Selbstwahlliste gewählt werden.

    Je Region wird das Orchester mit der höchsten Punktezahl, unabhängig von der Leistungsstufe zum Landeswettbewerb entsandt. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei punktenächsten Vereine (zum Punktehöchsten) zum Landeswettbewerb nominiert.

     

    TERMINE

    Sa 02. und So 03.04.2022     Regionswettbewerb Mittelkärnten
    Sa 11. und So 12.06.2022   LandesKONZERTwettbewerb

     

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

  • 20. - 22.05.

    Chorakademie

    Ab € 35

    Detailinfos

    Neu:  inkludiert ist eine individuelle Zoom-oder LIVE-Einheit a‘ 30 Minuten als persönliche Nachbereitung des Moduls

    CAK Plus: Buchung von zusätzlichen zwei  Zoom-Einzelcoaching Einheiten a‘ 30 Minuten

    Schnuppertag: ein Schnuppertag kann pro Modul gebucht werden und findet am Samstag statt.

    Das Modul beginnt am Freitag um 16.30 und endet am Sonntag um 15.00 Uhr.

    Die Ausbildung zum Chorleiter vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Chordirigieren und dient ebenso als Weiterbildung für bereits aktive Chordirigenten, die ihr Wissen und Können vertiefen möchten. Die Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Insgesamt sind elf Module mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren, davon fünf Module in der Basis-, fünf Module in der Fortschrittgruppe sowie ein Modul mit dem Schwerpunkt Jugend. Um die Kontinuität der Ausbildung zu gewährleisten, ist der Besuch von drei Modulen innerhalb eines Jahres verpflichtend.

    Das modulare Kurssystem wird an Wochenenden (jeweils Freitag 14:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr) angeboten. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

    Lehrinhalte sind chorische- und Einzelstimmbildung, Stimmanalyse, Sprech- und Atemtechnik, Didaktik und Methodik der Chorleitung, Dirigiertechnik, Musikkunde und Gehörbildung, Körpersprache und Bühnenpräsentation, Rhythmusschulung

    Dieses Modul ist Teil des Lehrganges "Ausbildung zum Chorleiter" und kann auch als Einzelmodul gebucht werden!

    ZIELGRUPPE

    Angehende und aktive Chorleiter von Gesangsgruppen, Singvereinen und Schulchören, Stimmführer und (Chor)Sänger, Lehrer, Musikpädagogen, Leiter von Kinder- und Jugendgruppen, Kindergartenpädagogen.

    VORAUSSETZUNGEN

    Gute Kenntnisse des Notenlesens und der Tonarten, Neugierde gegenüber neuen Ansätzen und Literatur, Interesse zur Weiterbildung.

    REFERENTEN

    • Bernhard Wolfsgruber, Basis 
    • Agnes Schnabl, Fortschritt 
    • Gerd Kenda, Vertiefung & Stimmbildung
    • Jessica Gratzer, Klavierpraxis & Musikkunde 

    Bitte geben Sie uns bei der Buchung im Warenkorb unter "Bestellnotiz" folgendes bekannt:

    • Stimmlage
    • Vorkenntnisse/Ausbildung
  • TEILNEHMER

    Die besten Ensembles der Regionen qualifizieren sich für den Landeswettbewerb.

    Wertungskategorien:

    Zugelassen sind instrumentale Bläser- und Schlagwerkensembles in folgenden Besetzungen vom Duo bis zum Oktett: Kategorie Holzbläserensembles, Kategorie Blechbläserensembles, Kategorie Schlagwerkensembles, Kategorie gemischte Ensembles. Zusätzlich sind Philip-Jones-Besetzungen (4 Trompeten, 4 Posaunen, 1 Horn, 1 Tuba), ohne Schlagwerk, in der Kategorie Blechbläserensembles zum Wettbewerb zugelassen. Chorische Besetzungen und das Dirigieren der Ensembles sind nicht zulässig. Zugelassen sind ausschließlich Blas- und Schlagwerkinstrumente. Begleitinstrumente wie Klavier, Harfe etc. sind nicht möglich.

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

     

  • 11. - 12.06.

    Der Kärntner Blasmusikverband veranstaltet im 2-Jahresrhythmus Konzertwertungsspiele aller Wertungsstufen (A,B,C,D,E) und den Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch" (Leistungsstufen A-D), die für alle interessierten Mitgliedsvereine des ganzen Landes zugänglich sind. Diese Schulungsveranstaltungen werden in den drei Regionen  Unter-, Mittel- und Oberkärnten zu Regionswertungsspielen zusammengefasst.

     Das punktehöchste Orchester der jeweiligen Kategorie aus jedem Regionskonzertwertungsspiel wird zum LandesKONZERTwettbewerb entsendet. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei PUNKTENÄCHSTEN Vereine (zum Punktehöchsten) zum LandesKONZERTwettbewerb nominiert.

     Der Wettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ ist ein bekennendes Signal an die musikalischen Wurzeln der Blasmusiktradition. Er ist offen für alle Mitgliedsvereine und wird in die Regionskonzertwertungsspiele und in den LandesKONZERTwettbewerb integriert . Im Jahr 2020 muss für alle Stufen als Pflichtstück ein Wiener Walzer aus der ÖBV-Selbstwahlliste gewählt werden.

    Je Region wird das Orchester mit der höchsten Punktezahl, unabhängig von der Leistungsstufe zum Landeswettbewerb entsandt. Zusätzlich dazu werden kärntenweit, unabhängig von der Region, aus jeder Kategorie die zwei punktenächsten Vereine (zum Punktehöchsten) zum Landeswettbewerb nominiert.

     

    TERMINE

    Sa 02. und So 03.04.2022     Regionswettbewerb Mittelkärnten
    Sa 11. und So 12.06.2022   LandesKONZERTwettbewerb

     

    VERANSTALTER

    Kärntner Blasmusikverband
    www.kbv.at

  • 26.06. - 2.07.

    Instrumental

    Anfragen

    Detailinfos

    Die Klangwoche 60+ findet erstmals im Juni 2022 statt und ist eine Woche voller Musik, Improvisation und Bewegung. Bei dieser österreichweiten Fortbildungs- und Vernetzungswoche können musikbegeisterte Senior*innen unter der Anleitung von professionellen Musiker*innen gemeinsam musizieren und sich austauschen. Die Stubenmusik-Zitherspielerin ist ebenso willkommen wie der Rock’n’Roll-Gitarrist, am besten mitsamt Band und Freund*innen.

    Was
    Eine Woche voller Musik, Bewegung, Entspannung und mehr

    Wer
    Musikbegeisterte Senior*innen, die ein Instrument spielen (Anfänger*in bis Fortgeschrittene*r) oder gerne singen

    Wann
    26. Juni bis 2. Juli 2022

    Wo
    Carinthische Musikakademie Stift Ossiach (CMA)
    Ossiach | Kärnten

    Kosten
    Kursgebühr: € 600,00
    Nächtigung mit Vollpension im:
    - Doppelzimmer € 550,00
    - Einzelzimmer € 650,00

    PROGRAMM

    Es erwartet Sie…
    … ein Orchester sowie Proben in kleinen Ensembles,
    … ein gemeinsamer Chor zum Singen und Lachen,
    … bewegtes Aufwachen mit Percussion oder “Morning Flow”,
    … spannende Workshops wie Musiktheorie, Yoga, Tanz oder Improvisationstheater,
    … ein vielfältiges Abendprogramm aus Vorträgen, Konzerten und gemeinsamen Aktivitäten,
    … beste Verpflegung, eine entspannte Atmosphäre und eine tolle Unterkunft direkt am See!

    Der vorläufigen Ablaufplan kann hier gedownloaded werden.

    Foto (c) Kurt Remling | photography

  • Ein kompaktes Sommer-Schauspiel-Camp als ideale Bewerbung für den Schauspiellehrgang oder, um eine spannende Zeit zu haben und nebenbei professionelles Feedback über das eigene Talent zu erhalten.

    In fünf Tagen von der Idee zur Umsetzung – für alle Schauspiel- und Theaterneulinge! Erlebe dich als Schauspieler und lerne, mit welchen Mitteln und Zugängen ein Theaterabend entsteht. Erarbeitet werden Szenen, Texte, Monologe und Lieder aus der bekannten Theaterliteratur. Angeleitet von den Schauspiel-Professor*innen der Akademie erhältst du darin Einblicke in alle wichtigen Bereiche der Schauspielkunst. Am Ende der Woche gibt es eine abschließende Vorstellung im und rund um das Stift Ossiach.

    Anmeldeschluss: 25. Juni

    VORAUSSETZUNGEN

    Teilnahme-Alter zwischen 16 und 60 Jahre
    Nicht für Teilnehmer des Schauspiel-Lehrganges!
    Das Camp findet ab mindestens 7 Teilnehmern statt.

    TERMINE

    MI 06.07.2022 bis FR, 08.07.2022, jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr

    REFERENT*INNEN

    MI, 6.7.: Prof. Michael Weger

    DO, 7.7.: Prof. Mag.a Doris Dexl

    FR, 8.7.: Prof. Erik Jan Rippmann MBA

     

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

  • 11. - 13.07.

    Aus- und Weiterbildung, Coaching

    Anfragen

    Detailinfos

    Ein Konglomerat an/aus verschiedenen Workshops rund um GANZ in der Musik erwartet die Teilnehmer an 3 Workshop Tagen. 

    Zielgruppe:

    Pädagog*innen aus den Musikschulen, Volksschulen, Mittelschulen und Unterstufen; Lehrbeauftragte an Ausbildungsstätten; Schulleiter*innen und Direktor*innen; Student*innen

    Themenschwerpunkte:

    - Bläsersektor (Instrumentalschulen, Klassenmusizieren, Orchesterbeginn und -aufbau) 
    - Streicherbereich(Instrumentalschulen, Klassenmusizieren, Orchesterbeginn und -aufbau)
    - Gesang/Stimme/Inneres Hören (Selbsttätigkeit im Kinderchor)
    - Schulentwicklung/Vision/Umsetzung (GANZ in der Musik in der ganzen Schule? – Entwicklungsmöglichkeiten, erste Erfahrungsberichte)
    - Instrumentalschulen 
    - Musikwerkstätten 

     

    Nähere Infos unter:

    - info@ganzindermusik.com
    - info@ichundduverlag.com
    - oder in Kürze hier

  • 24.09.

    Der neue Schauspiellehrgang startet im September 2022. Dieses österreichweit einzigartige Angebot richtet sich an Nachwuchstalente und "Spätberufene" und bietet zwei Berufswege für angehende Schauspieler an:

    Es dient einerseits zur Vorbereitung auf die Zulassungsprüfungen an den deutschsprachigen Schauspiel-Hochschulen (A, D, CH) – Dauer 1 Jahr. 
    Andererseits ist es ein Angebot, welches sich an Nachwuchstalente bzw. „Spätberufene", die ihre Ausbildung zum professionellen Schauspieler absolvieren und ihre Berufsprüfungen bei der Paritätischen Kommission in Wien ablegen wollen - Dauer 2-3 Jahre.

    Bei der Bewerbung anzugeben sind:

    - Porträt
    - künstlerischer Werdegang
    - Absichten/Ziele

    BEWERBUNG

    Bewerbungen sind laufend möglich. Anmeldeschluss für den Lehrgangsbeginn im September 2022 ist der 6. Juli 2022. Bitte zu beachten, dass es sich bei der Anmeldung um eine Bewerbung handelt. Die Entscheidung über die Teilnahme obliegt allein den Dozenten. Allen neuen Interessenten empfehlen wir die Teilnahme am Schauspiel-Sommercamp.  Die Bewerbungsgespräche finden am Freitag, 8. Juli um 16:00 statt.

    Für Interessierte an Persönlichkeitsbildung sind viele Kurse auch einzeln buchbar. Es werden 4 Plätze für Externe angeboten.

    Aktuelle Informationen für Nachwuchsschauspieler unter www.nachwuchsschauspieler.at.

    https://player.vimeo.com/video/324967155

    INHALTE

    Sprechtechnik. Dramatischer Unterricht, Improvisation, Kameratraining, Stimmbildung und Gesang, Ausdruckstraining, Persönlichkeitstraining, Einzelunterricht, OpenClasses mit Auftritten vor Publikum.

    MODULE

    - Dramatischer Unterricht – 7 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Text- & Sprachgestaltung – 2 Kurse (jew. 3 Wochenenden)
    - Improvisation – 2 Kurse (jew. 2 Wochenenden)
    - Kameratraining – 2 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Bewegungstraining – 3 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Stimmbildung & Gesang – 4 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - Persönlichkeitstraining – 4 Kurse (jew. 1 Wochenende)
    - OpenClasses:Spielfelder (3x6 Tage)
    - SommerCamp:Freispiel (5 Tage)
    - Einzelunterricht (nur für LG-TN nach Vereinbarung)
    - Online Homelearning (ganzstudienjährig, wöchentlich)

    VORAUSSETZUNGEN

    Eine Teilnahme ist ab dem vollendeten 16. Lebensjahr bis zum Höchstalter von 60 Jahren möglich. Hervorragende Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt, jedoch werden keinerlei Schauspiel-Vorkenntnisse benötigt.

    REFERENTEN

    TERMINE 2022

    Sprechtechnik, Text- und Sprachgestaltung
    SA, 24.9. -  SO 25.9.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    SA, 1.10. -  SO 2.10.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    SA, 8.10. -  SO 9.10.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr

    Dramatischer Unterricht
    SA, 15.10. -  SO 16.10.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    SA, 22.10. -  SO 23.10.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    SA, 26.11. -  SO 27.11.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    FR, 9.12. -  SO 11.12.2022 / FR von 14:00 bis 20:00 Uhr; SA-SO jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr

    Improvisation
    SA, 29.10. -  SO 30.10.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr
    SA, 5.11. -  SO 5.11.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr

    Kameratraining
    SA, 12.11. -  SO 13.11.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr

    Stimmbildung, Gesang und Vokalensemble
    SA, 26.11. -  SO 27.11.2022 jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr

    KOSTEN

    € 760   Einmalzahlung pro Lehrgangsjahr (2 Semester)
    € 800   Ratenzahlung pro Lehrgangsjahr (2 Semester) zu je € 400 pro Semester

    Sobald die Bewerbung akzeptiert wird, ist die Anmeldung für das gesamte Lehrgangsjahr verpflichtend.